Wie Männer ihre Potenz steigern können

Aktualisiert am 24. September 2022
 von | Gutachter: Dr. Johannes Seidel | Mitwirkender: Erich Meier | Redakteurin: Nadja Behr

Die sexuelle Potenz wird oft als Ausdruck der Männlichkeit eines Mannes angesehen. Es gibt zwar keine einheitliche Definition der sexuellen Potenz, aber sie bezieht sich im Allgemeinen auf die Fähigkeit eines Mannes, eine Erektion zu haben und lange genug aufrechtzuerhalten, um befriedigenden Geschlechtsverkehr zu haben.

Eine Reihe von Faktoren kann die sexuelle Potenz beeinträchtigen, darunter Stress, Angst, Müdigkeit und bestimmte medizinische Erkrankungen.

Wenn Sie sich fragen, wie Sie Ihre sexuelle Potenz steigern können, gibt es ein paar Methoden, mit denen Sie die besten Ergebnisse erzielen können. Dazu gehören Ernährung, Bewegung, Vitamine und Nahrungsergänzungsmitteln.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen die besten Methoden vor, die Ihnen helfen können, Ihr Durchhaltevermögen und Ihre Erektionsstärke zu steigern.

Was ist sexuelle Potenz?

Sexuelle Potenz ist die Fähigkeit eines Mannes, eine ausreichende Erektion zu erreichen und aufrechtzuerhalten, um einen erfolgreichen Geschlechtsverkehr zu ermöglichen. Manchmal wird der Begriff auch für die Fähigkeit des Mannes verwendet, Nachkommen zu zeugen. Eine Vielzahl von Faktoren kann die sexuelle Potenz des Mannes beeinflussen, darunter die körperliche Gesundheit, das Alter, das psychische Wohlbefinden und die Einnahme bestimmter Medikamente.

potenz steigern wie kann ein mann die potenz natuerlich steigern

Deshalb wird angeraten, dass sich Männer, die sich eine bessere Potenz wünschen, sich langsam an verschiedene Wirkstoffe herantasten, um die Wirkung genau zu beobachten, und ggf. sogar mit einem Arzt sprechen.

Ursachen von Potenzproblemen und erektiler Dysfunktion

Es gibt eine Vielzahl von möglichen Ursachen für Potenzprobleme. Sie können physisch, psychisch oder eine Kombination aus beidem sein.

Körperliche Ursachen können sein:

  • Medikamente oder Erkrankungen, die den Blutfluss oder die Hormone beeinflussen
  • Verletzungen der Nerven oder des Nervensystems, die die sexuelle Reaktion beeinflussen
  • Versagen der Fortpflanzungsorgane
  • übermäßiger Alkoholkonsum

Psychologische Ursachen können sein:

  • Stress oder Ängste
  • Depressionen
  • Beziehungsprobleme
  • vergangenes sexuelles Trauma

Nahrungsergänzungsmittel zur Potenzsteigerung

Bestimmte Nahrungsergänzungsmittel können helfen, die sexuelle Potenz zu steigern, da sie dafür bekannt sind, die Libido und die Durchblutung der Genitalien zu erhöhen. Wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihre Potenz zu steigern, dann sollten Sie eines oder mehrere der folgenden Präparate ausprobieren:

  • Ginseng: Dieses beliebte chinesische Kraut ist dafür bekannt, dass es die Durchblutung verbessert und das Energieniveau erhöht. Es wird auch als hilfreich für die Steigerung der Libido angesehen.
  • Maca: Ein weiteres beliebtes Kraut aus Peru, Maca, soll die sexuelle Funktion verbessern, indem es den Energielevel erhöht und die Durchblutung verbessert.
  • Elfenblume: Dieses Ergänzungsmittel soll die Durchblutung der Genitalien verbessern und die Libido steigern.
  • Tribulus Terrestris: Es wird angenommen, dass dieses Ergänzungsmittel den Testosteronspiegel erhöht, was wiederum das sexuelle Verlangen erhöhen kann.

Das beste natürliche Potenzmittel, welches die wichtigsten dieser pflanzlichen Stoffe und noch viel mehr enthält, nennt sich Performer 8.

Dieses Nahrungsergänzungsmittel hat einen enormen positiven Einfluss auf die Potenz beim Mann.

Lebensmittel zur Verbesserung der Potenz

Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die zur Steigerung der Potenz beitragen können. Von Wassermelonen bis hin zu Austern - wenn Sie diese Lebensmittel in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie Ihre sexuelle Gesundheit verbessern.

Wassermelone

Die Wassermelone ist eines der besten Lebensmittel zur Steigerung der sexuellen Potenz, denn sie enthält eine Aminosäure namens Citrullin. Citrullin wird im Körper in eine andere Aminosäure, Arginin, umgewandelt und beide Aminosäuren verbessern nachweislich den Blutfluss und die Durchblutung. Wassermelone ist auch eine gute Quelle für Lycopin, ein Antioxidans, das mit einer verbesserten Spermienqualität bei Männern in Verbindung gebracht wird.

Austern

Austern sind als Aphrodisiakum bekannt und können auch zur Steigerung der Potenz beitragen. Austern sind reich an Zink, das für die Produktion von Testosteron und anderen Hormonen, die an der Erektionsfähigkeit beteiligt sind, unerlässlich ist. Zink ist auch für eine gute Immunfunktion notwendig und Austern sind eine der besten Quellen für diesen Mineralstoff.

Ingwer

Ingwer wird seit langem als natürliches Heilmittel für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen verwendet und kann auch zur Steigerung der sexuellen Potenz beitragen. Ingwer verbessert die Durchblutung und den Blutfluss im ganzen Körper und hat sich als besonders wirksam bei der Behandlung von Erektionsstörungen erwiesen. Er kann auch helfen, Stress und Ängste abzubauen, zwei häufige Ursachen für vermindertes sexuelles Verlangen.

Granatapfel

Der Granatapfel ist ein weiteres Lebensmittel, das zur Steigerung der sexuellen Potenz beitragen kann, da er einen hohen Gehalt an Antioxidantien enthält, die mit einer verbesserten Durchblutung und Zirkulation in Verbindung gebracht werden. Granatäpfel sind außerdem reich an den Vitaminen C und E, die beide für eine gute Hormonfunktion notwendig sind. Die Aufnahme von Granatäpfeln in Ihre Ernährung kann dazu beitragen, Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern und gleichzeitig Ihre Potenz zu steigern.

Vitamine gegen erektile Dysfunktion

Vitamine erhöhen die sexuelle Potenz auf zweierlei Weise: durch die Stärkung des Immunsystems und durch die Verbesserung der Durchblutung. Außerdem verbessern sie die Libido, einen wichtigen Aspekt des männlichen Geschlechtsverkehrs. Diese Vitamine sind in vielen Nahrungsmitteln und Nahrungsergänzungsmitteln enthalten. Diese Vitamine können der Schlüssel zur Verbesserung Ihres Sexuallebens sein.

Vitamin C

Vitamin C ist eine gute Quelle für dieses Vitamin, das in vielen Lebensmitteln enthalten ist. Andere Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind, sind Orangen, Tomaten und Zitrusfrüchte. Selen ist ebenfalls eine gute Quelle für diesen Nährstoff, der in Paranüssen und einigen Arten von Meeresfrüchten enthalten ist.

Vitamin D

Vitamin D ist für viele Funktionen im Körper wichtig, auch für die Sexualfunktion. Ein niedriger Vitamin-D-Spiegel wird mit einem niedrigeren Testosteronspiegel bei Männern in Verbindung gebracht. Eine Supplementierung mit Vitamin D kann Männern helfen, dieses Problem zu überwinden. Es wird auch angenommen, dass Vitamin D die Qualität der Spermien verbessert. Ein Vitamin-D-Mangel kann auch zu Erektionsstörungen führen.

Vitamin E

Vitamin E ist ein natürlicher Nährstoff, der eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Libido und des Sexualtriebs spielt. Dieses Vitamin hilft, das Blut zu erfrischen und die Blutzirkulation zu verbessern. Es verbessert auch den Fluss der Sexualhormone, die für ein gesundes Sexualleben notwendig sind. Vitamin E stärkt nicht nur Ihre Libido, sondern ist auch gut für das Immunsystem.

Vitamin B3 (Niacin)

Niacin ist ein weiteres Vitamin, das Ihre sexuelle Potenz steigern kann. Dieses Vitamin erhalten Sie durch eine ausgewogene Ernährung, die Truthahn, Avocado, Erdnüsse und andere niacinreiche Lebensmittel enthält. Vitamin B3 hat viele Vorteile. Es trägt zur Verbesserung der erektilen Funktion bei Männern bei und kann helfen, den antioxidativen Status der Hoden wiederherzustellen. Außerdem verbessert es die Durchblutung und kann den Testosteronspiegel erhöhen. Außerdem hilft es den Nebennieren, mehr Sexualhormone zu produzieren.

Vitamin B9 (Folsäure)

Vitamin B9, oder Folsäure, spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Erektion. Es spielt eine Rolle bei der Bildung neuer Blutzellen und der Entwicklung von Spermien bei Männern.

Übungen zur Steigerung der männlichen Potenz

Die männliche Potenz kann durch bestimmte Übungen verbessert werden. Kegel-Übungen (Beckenbodentraining) zum Beispiel sollen auch für Männer hilfreich sein. Diese Übungen stärken die Beckenbodenmuskeln, stützen die Blase und tragen zur sexuellen Leistungsfähigkeit bei. Erektionsprobleme können dadurch behoben werden.

Andere Übungen, die Männern helfen können, sind Jelqing und Trockenmelken. Jelqing ist eine manuelle Dehnungsübung, die den Penis verlängern und verdicken soll. Trockenmelken ist eine Technik, die angeblich angestaute Flüssigkeit aus den Hoden entfernt, was die Spermienzahl und -beweglichkeit verbessern kann.

Sport & körperliche Aktivität können die Potenz steigern

Körperliche Aktivität steigert die Fähigkeit des Körpers, Erregung zu erzeugen und aufrechtzuerhalten, was die Chancen auf einen Orgasmus verbessert. Bewegung stärkt auch das Herz-Kreislauf-System, das für die sexuelle Funktion von entscheidender Bedeutung ist. Eine schlechte Blutzirkulation wird mit vielen Gesundheitsproblemen in Verbindung gebracht, darunter Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum und Fettleibigkeit. Außerdem kann intensiver Sport den Testosteronspiegel bei Männern senken, was zu einem weniger robusten Sexualleben führt. Und schließlich kann zu viel Sport das Immunsystem schwächen, was sich negativ auf die Erregung auswirkt.

Eine aktuelle Studie hat ergeben, dass Männer, die sich körperlich anstrengen, eine geringere Libido haben als Männer, die sich mäßig bewegen. Die Studie ist eine der ersten, die den Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und sexueller Potenz bei Männern untersucht. Bisher haben sich die Studien auf die Auswirkungen intensiver körperlicher Betätigung auf Frauen konzentriert. Frauen, die lange und regelmäßig trainieren, können jedoch auch unter Menstruationsstörungen leiden, was sich auf ihre Empfängnisfähigkeit und ihr Interesse an Sex auswirken kann.

Die Ergebnisse der Studie sind jedoch begrenzt und beruhen auf unwissenschaftlichen Umfragen und Studien mit geringem Wirkungsgrad. Die Forscher hoffen, die Ergebnisse des Trainings und der Libido bei mehr Männern verfolgen zu können, um die genauen Mechanismen zu bestimmen, die dafür verantwortlich sind. Sie hoffen auch, die Dauer des Trainings und den Hormonspiegel der Teilnehmer zu verfolgen.

Regelmäßige körperliche Aktivität verbessert die kardiovaskuläre Gesundheit und die Muskelkraft, zwei der wichtigsten Faktoren für eine feste Erektion. Regelmäßige Bewegung erhöht auch die Durchblutung des Genitalgewebes, was zu einem verbesserten Sexualleben führen kann. Eine an der University of Texas in Austin durchgeführte Studie ergab, dass der Blutfluss zum Genitalgewebe nach körperlicher Betätigung um 169% höher war.

Sport kann den Sexualtrieb bei Männern und Frauen verbessern. Es ist erwiesen, dass Sport, insbesondere das Heben von Gewichten, die Libido steigert, indem er den Körper dazu anregt, mehr Testosteron zu produzieren. Ein gesunder Testosteronspiegel wird mit Erregung in Verbindung gebracht, und es wurde nachgewiesen, dass hochintensives Intervalltraining die Libido steigert.

Forscher der Universität von North Carolina haben ebenfalls eine Studie an aktiven Männern durchgeführt. Männer, die sechs bis sieben Tage pro Woche trainierten, stuften sich selbst als sexuell attraktiver ein. Frauen stuften sich selbst als durchschnittlich ein. Bewegung trägt auch zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit bei, was Männern hilft, andere Gesundheitsprobleme zu vermeiden. In Verbindung mit einer gesunden Ernährung verbessert Sport das sexuelle Verlangen.

Bewegung ist ein wesentlicher Bestandteil der täglichen Routine eines Mannes. Schon ein leichtes 20-minütiges Training verbessert die Durchblutung des Penisbereichs. Bewegung verbessert nicht nur das Sexualleben des Mannes, sondern hilft auch, Erektionsstörungen vorzubeugen und zu verbessern. Eine sitzende Lebensweise erhöht das Risiko einer sexuellen Dysfunktion.

Studien haben auch gezeigt, dass selbstberichtete Fitness die sexuelle Attraktivität bei Frauen verbessert. Ebenso stuften Männer und Frauen, die regelmäßig Sport trieben, ihre sexuelle Leistungsfähigkeit als überdurchschnittlich hoch ein. Dies könnte der Grund dafür sein, dass sich manche Männer und Frauen nach dem Sport besser fühlen.

Weitere Tipps zur Potenzsteigerung bei Männern

Vor allem Lebensmittel, mit einem hohen Anteil an gesunden Fettsäuren, tragen zur Potenz eines Mannes bei. Zum Beispiel fördert Lachs die Durchblutung, was der Erektionsfähigkeit zugute kommt.

Wie bereits mehrfach erwähnt wurde, hemmen Rauchen, Alkohol, Übergewicht und Bewegungsmangel eine stärkere Erektion, es gibt jedoch auch Faktoren, die mit speziellen Grunderkrankungen zusammenhängen. Dieses sind unter anderem Diabetes mellitus oder auch Bluthochdruck.

Abzuraten ist weiterhin von zu engen Hosen und auch Ammenmärchen, wie das mehr Ejakulationen sich förderlich auf die Potenz auswirken, sind längst überholt. Zu empfehlen, wenn keine ernsthafte Erkrankung vorliegt, sind Ergänzungsmittel, die zwar nicht heilen, aber unterstützend wirken.

Fazit

Nach der Lektüre dieses Artikels sollten Sie nun ein gutes Verständnis dafür haben, wie Sie Ihre Potenz verbessern und Impotenz vorbeugen können. Denken Sie daran, dass es kein Patentrezept gibt. Probieren Sie verschiedene Techniken aus und sehen Sie, was für Sie am besten funktioniert. Mit ein wenig Ausprobieren sind Sie auf dem besten Weg zu einem besseren Sexleben.

glassenvelope-ostarcheck-square-olinkedinangle-double-leftangle-double-rightangle-double-downangle-downchevron-down