Hausmittel als Potenzmittel: Was steigert die Potenz?

Natürliche pflanzliche Potenzmittel mit potenzsteigernder Wirkung sind so alt wie das Problem selber, dass sie beheben müssen.

Schon mehrere Jahrhunderte versuchen Männer ihrer Potenzprobleme mit Hausmitteln wie z.B. Petersilie, Safran, Muskatnuss oder Austern auf die Sprünge zu helfen.

Welche Präparate zur Steigerung der Potenz und gegen Stress wirken und welche nicht unbedingt zu der harmlosen Sorte gehören, lesen Sie in unserem Bericht.

Selbst wenn jeder Hersteller eine andere Zusammensetzung seines natürlichen Potenzmitteln benutzt, sind einige Inhaltsstoffe z. B. mit Pflanzen zu finden, die häufiger in Erscheinung treten, als vollkommen harmlos gelten, aber es in vielen Fällen nicht sind.

Welche natürlichen Hausmittel regen die Potenz an?

In erster Linie sollen Potenzmittel natürlich über eine potenzsteigernde Wirkung verfügen, sich positiv auf die Libido auswirken und nicht zu vergessen, die Durchblutung anregen. Das Problem einer erektilen Dysfunktion liegt häufig in der Tatsache, dass die Blutgefäße nicht durchblutet werden und somit Erektionsstörungen keine Ausnahme bilden.

Zu den sogenannte „Ersthelfern“ zum Steigern zählen:

  • L-Arginin: einige Studien deuten darauf hin, dass die Aminosäure in der Lage ist, die NO-Produktion zu steigern.
  • Ginseng: Ginseng wird eingesetzt gegen erektile Dysfunktion und gilt zudem als Stärkungsmittel allgemein.
  • Maca: die Wurzel wird ebenso häufig in Nahrungsergänzungsmitteln verwendet und wird fast ausschließlich in pulverform vertrieben. Maca verfügt über einen stimulierenden Effekt.
  • Yohimbin: Yohimbin stimuliert das zentrale Nervensystem.

Bei Erektionsproblemen (Impotenz) und zur Potenzsteigerung, sollen beispielsweise oft Lebensmittel, wie eine Tasse Milch mit getrocknetem Spargel helfen, aber auch Meerrettich oder Ingwer Saft, werden als natürliche Potenzmittel gehandelt. Wer seine Aktivität über die Ernährung positiv wieder auffrischen möchte, sollte sexuelle Nahrungsmittel mit Aminosäuren und Ginseng in Erwägung ziehen.

potenzmittel hausmittel

Die Aminosäure steckt beispielsweise in:

  • Getreide wie Weizen und Hafer
  • Obst (Äpfel. Pfirsiche oder Erdbeeren)
  • Gemüse (Tomaten, Paprika, Spargel, Blumenkohl und Brokkoli)

Vor allen Dingen ist die Säure bei den Lebensmitteln meist aber in Fisch (Lachs, Thunfisch, Sardinen, Scholle) zu finden. Zudem kommen die Stärken in Nüssen und Kernen bei der Ernährung zum Tragen. Diese gelten schon lange Zeit beim Mann, als Potenzmittel und bei Erektionsproblemen schlechthin als Allrounder.

Welcher Tee ist gut für die Potenz?

Ingwer macht Lust auf Sex und ist förderlich bei Potenzproblemen, als auch für die Erektion beim Mann. Diese Weisheit macht seit Jahrhunderten die Runde, aber was ist dran? Über einen aphrodisierenden Effekt von Ingwer im Blut existieren zwar keine Studien, diese sind jedoch von vielen Männern bestätigt.

Auch bei Ingwer lässt sich nicht leugnen, dass dieser nicht nur enorm gesund ist sondern, dass Ingwer als Aphrodisiakum schlechthin gilt. Das Kräuter über eine heilende Durchschlagskraft verfügen, weiß fast jeder aber, dass sie einen Einfluss auf sexuelle Belange der Männer haben, ist nur wenigen bekannt.

Beim Thema Tee geht einiges, denn auch hier stecken Wirkstoffe drin, die durchaus der Manneskraft zugute kommen und, als Hausmittel einiges bewirken können. Als Favorit unter natürliche Potenzmittel gilt die Brennnessel. Die Pflanze erweitert die Blutgefäße und ist ein wirksames Produkt gegen Impotenz.

Bei Männern, sowie bei Frauen kann Frauenmantel, als Potenzmittel helfen. Frauenmantel entspannt den gesamten Unterleib aus und die Pflanzen verfügen über eine potenzsteigernde Wirkung bei Männern.

Johanniskraut hat, bei Einnahme, ebenfalls den Vorteil sich auf fehlende Potenz auszuwirken.

Nicht zu vergessen ist Beifuß, welches ebenfalls als Aphrodisiaka bekannt ist. Tee aus Beifuß entspannt das Nervensystem und hilft den Unterleib zu entkrampfen, was sich wiederum auf die Potenz auswirkt.

Welche Lebensmittel wirken wie Viagra?

Diese Nahrungsmittel sollen oft über einen Effekt, wie natürliches Viagra, als natürliche Potenzmittel verfügen und Potenzstörungen beseitigen können:

  • Blumenkohl & Broccoli, Blattspinat & Grünkohl
  • Nüsse (viel Arginin)
  • Wassermelone, Gurken und Co. (Zucchini)
  • Haferflocken (enthalten Avenacoside, bilden aktives Testosteron)
  • Beeren, Äpfel und Orangen (beinhalten Flavonoide, stärken das Gewebe um Erektion aufzubauen)
  • Safran

Was ist das beste rezeptfreie natürliche Potenzmittel?

Einige rezeptfreie Potenzmittel enthalten durchaus Wirkstoffe, die sich positiv auf Erektionsstörungen auswirken können, beispielsweise, indem die Mittel sich generell auf die Durchblutung auswirken. Allerdings existiert bis heute nicht eine Studie, die diese Vermutung belegt.

Die Einstufung, als potenzförderndes Mittel, kann also nur durch den traditionellen Gebrauch oder nach Erfahrungen von Anwendern eingestuft werden. Zu den rezeptfreien Mitteln gehören unter anderem:

  • Yohimbine
  • Maca
  • spanische Fliege

Zudem bestimmte Lebensmittel wie Erdbeeren und rohe Austern, als auch Schokolade, Kakao, Kaffee und Honig, was selbst ein Arzt bestätigen wird.

Unter den rezeptfreien Potenzmitteln ohne Nebenwirkungen befinden sich aber auch einige, die zu der Kategorie Nahrungsergänzungsmittel zählen. Eine Einnahme geht völlig problemlos vonstatten, denn es handelt sich überwiegend um Produkte mit z. B. Ginkgo, die auf rein pflanzlicher Basis hergestellt werden.

Performer 8

Unter den Erzeugnissen, die der Handel bietet, befindet sich das Potenzmittel Performer oder auch Performer 8 genannt. Das natürliche Erzeugnis verfügt über potente Inhaltsstoffe für Männer und wirkt sich zudem auf Leistung, Energie, als auch Ausdauer aus.

Performer 8 weil das Präparat gleich achtfach unterschiedliche Möglichkeiten bietet, welche sich jeweils auf Sex- Funktionen beziehen. Darunter befinden sich beispielsweise Ausdauer, Vitalität und Kraft.

Der Inhalt besteht überwiegend aus selektiven Kräutern, die nachweislich einen positiven Effekt auf den Mann haben. Die Formel wurde von Gesundheitsexperten entwickelt und bedeutet zu einhundert Prozent Sicherheit, sowie Wirksamkeit.

Viasil

Bei Viasil handelt es sich um ein Potenzmittel, welches sich in seiner Zusammensetzung und der Wirksamkeit von anderen Erzeugnissen absetzt. Der größte Vorteil ist jedoch, dass es sich wiederum aus natürlichen Inhaltsstoffen zusammensetzt.

Laut Hersteller verfügt Viasil über eine Effektivität, die andere Produkte auf diesem Gebiet nicht aufweisen. Da der Erzeuger gerade darauf hinweist, dass es sich bei Viasil nicht um Wundermittel handelt und der Beginn der Wirkung einige Zeit dauert, ist dieses Präparat nur zu empfehlen.

Male Extra

Male Extra sorgt für eine erhöhte Durchblutung des männlichen Geschlechtsorgans, was wiederum zu einer länger anhaltenden Erektion führt. Zu den bewährten und aktiven Inhaltsstoffen gehört zum Beispiel L-Arginin, Granatapfel (40% Ellagsäure) und weitere Antioxidantien.

Sämtliche Wirkstoffe wurden speziell ausgewählt, um einen effektiven Blutfluss zu verbessern, was sich auf den Penis besonders ausübt. Zudem enthält das Produkt MSM (Methylsulfonylmethan) für schwefelreiches Zellwachstum, die Aminosäure L-Methionin, um erstens den Histaminspiegel zu senken und zweitens den Höhepunkt hinauszuzögern.

Fazit

Es ist nicht immer nötig auf teure Medikamente vom Arzt zurückzugreifen, sondern manchmal helfen einfache Dinge aus dem täglichen Leben weiter, um die Potenz zu gewährleisten. Potenzmittel Hausmittel sind, wie erwähnt, in einigen Lebensmittel und Tees enthalten und wenn diese nicht weiterhelfen, gibt es diverse Supplements, die halten, was der Hersteller verspricht.

Wichtig ist eines, Sie sollten Ihre Präparate nur auf den offiziellen Seiten der Erzeuger erwerben, denn ansonsten kann es passieren, dass eine Kopie in Ihrem Warenkorb landet.

envelope-ostarclosecheck-square-obarslinkedinangle-double-leftangle-double-rightangle-double-downangle-downstar-half-empty