Testosteron steigern: Mittel, die wirklich helfen

Männer produzieren etwa zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr weniger der Hormone Testosteron.

Dieser Faktor kann am Alter liegen, muss jedoch nicht von größerer Bedeutung sein. Nur in seltenen Fällen, steckt eventuell ein Hypogonadismus (hormonelle Funktionsstörung) dahinter, was jedoch von einem Arzt abgeklärt werden sollte.

Liegt diese Erkrankung nicht vor, können Männer, aber auch Frauen mit Ergänzungsmitteln den Testosteronspiegel wieder in Ordnung bringen. Der Handel bietet verschiedene Methoden, die den Testo Spiegel positiv beeinflussen.

In der Regel sind es die sogenannten Nahrungsergänzungsmittel, zu denen die Betroffenen schnell greifen. Worauf dabei zu achten ist und wozu diese führen können, wollen wir in diesem Ratgeber abklären.

Wie steigere ich mein Testosteron am besten?

Testosteron wird aus Cholesterin hergestellt. Demzufolge können diejenigen, deren Testosteronspiegel zu niedrig ist, mit diversen ungesättigten Fettsäuren nachhelfen. Diese finden sich in vielen Lebensmitteln wie zum Beispiel, in Nüssen, Avocados und hochwertigen Ölen, aber auch im Fisch und Meeresfrüchten allgemein.

Auch Tipps wie der Verzehr von Knoblauch, Maca, Paranüssen oder Granatäpfel können bei der Ernährung hilfreich sein, um als Testosteron Booster angewendet zu werden. Weiterhin sollten Männer und Frauen, die betroffen sind, sich mehrere Stunden Schlaf gönnen, um ihre Testosteronproduktion auf normalen Wege wieder anzukurbeln sowie unseren Testosteron Booster Test lesen.

Um mehr Testosteron zu produzieren, greifen viele jedoch für ihre Testosteron Produktion zu Nahrungsergänzungsmitteln, die Testosteron natürlich steigern, aber nicht in jedem Fall halten, was die Hersteller pro Produkt, versprechen.

Darüber hinaus schaden einige dieser Präparate, als das sie nützlich sind. Mehr zum Thema wird in diesem Bericht erläutert.

Der Testosteronspiegel ist nicht nur wichtig für das allgemeine Wohlbefinden bei Männern, sondern es beeinflusst ebenso die Potenz, sowie die Muskeln. Das sogenannte Sexualhormon findet sich im männlichen, als auch im weiblichen Körper, ist bei Männern jedoch in höherer Konzentration vorhanden.

Da beide Parteien es leicht erhöhen können, um nicht nur für ein besseres Muskelwachstum, sondern auch allgemeines Wohlbefinden zu sorgen, müssen Produkte her, die die richtigen Inhaltsstoffe enthalten.

Studien haben gezeigt, dass Erektionsstörungen bei einer höheren Gabe von Testosteron gut behoben wurden. Der Botenstoff ist jedoch auch generell für die Männergesundheit wesentlich und beeinträchtigt, wenn nicht genügend vorhanden wichtige Körperfunktionen. Die Testosteronproduktion sollte also möglichst auf einem normalen Level gehalten werden.

Bei einem Testosteronmangel kann es somit nicht nur zu Konzentrationsstörungen kommen, es kann sogar in hohem Maße das Gedächtnis beeinflussen. Ein zu niedriger Testosteronspiegel ist zeitweise sogar in der Lage, chronische Erkrankungen auszulösen.

Diejenigen, die ihr Testosteron nicht auf künstliche, sondern auf natürliche Weise steigern, können daher nur profitieren. Wer sich im Handel etwas umsieht, wird schnell feststellen, dass es sogenannte natürliche Testosteron Booster gibt, wie Sand am Meer. Drei wesentliche Inhaltsstoffe spielen hierbei eine wichtige Rolle, nämlich Zink, Saponine und D-Asparaginsäure.

Bei Letzteren Stoff handelt es sich um eine Aminosäure, die jeder Körper im Blut benötigt, um Eiweiß optimal verwerten zu können. Saponine hingegen sind sogenannte Steroidalkaloide. Wer jetzt den Begriff Steroide liest, ist wahrscheinlich etwas irritiert, aber bei einem Testo Booster gelten diese nicht als Dopingstoffe, sondern es handelt sich lediglich um Substanzen, die auf pflanzenbasierten Eigenschaften produziert und unterstützend wirken sollen.

Das Geheimnis der Testosteron Booster liegt in der Zusammensetzung, wie es beispielsweise bei TestoGen oder Testomax der Fall ist. Das Wundermittel soll Muskeln schneller wachsen und Libido steigern lassen. Allerdings können diese Artikel auch ins Gegenteil überschlagen und Veränderungen beim Anwender hervorrufen.

Es ist zwischenzeitlich kein Geheimnis, dass sich zum Beispiel Vitamin D und Magnesium auf das männliche Sexualhormon auswirken können. Daneben sind Substanzen wie Saponine und D-Asparaginsäure vorrangig verarbeitet, um Muskelkraft zu verbessern, da Muskelzellen von der Aminosäure profitieren.

Zink ist ebenfalls ein hilfreicher Faktor, um Auswirkungen eines Testosteronmangels abzuschwächen. Der Mineralstoff steht in Verbindung mit der Produktion von Testosteron.

Häufig werben die Hersteller der Produkte, mit Inhaltsstoffen wie Tribulus Terrestris und Maca. Beides wurde in Studien untersucht, und das Ergebnis war, dass weder Maca noch Tribulus nennenswerte Veränderungen mit sich brachten, und keine großartigen Auswirkungen auf die Testosteron Produktion zeigten.

Effektive Testosteron-Ergänzungsmittel

Viel Testosteron ist gleichbedeutend mit mehr Lust auf Arbeit, Sport, Sex und das Leben allgemein. In der Regel empfehlen Experten an diesem Punkt, mehr Training, die richtigen Nährstoffe zu sich nehmen, plus das richtige Lifestyle. Alles ist vollkommen nachvollziehbar, es geht jedoch auch anders und vor allen Dingen schneller.

Wer sich keinem Krafttraining mit schweren Gewichten unterziehen möchte, mit Sprints und ähnlichem auf Kriegsfuß steht und generell nicht viel mit Sport am Hut hat, greift zu einem Ergänzungsmittel, welches pro Ration nicht nur Muskeln wachsen lässt, sondern auch bei der Potenz äußerst hilfreich ist.

Eines jedoch muss jedem Anwender vollkommen klar sein, denn ganz ohne sportliche Aktivitäten hilft selbst der beste Testo Booster gar nichts. Bei der Auswahl von einem dieser Produkte ist immer darauf zu achten, dass es einer hochwertigen Qualität angehört und wie die Herstellung vonstatten ging.

Sollten Sie es also oft nicht schaffen, Ihren Mikronährstoff Bedarf ausreichend abzudecken, können diese Ergänzungsmittel eine sinnvolle Alternative sein. Auf keinen Fall können die Präparate jedoch eine gesunde und ausgewogene Ernährung ersetzen.

Eine Einnahme von BCAAs in Verbindung mit einem ausgewogenen Trainingsprogramm kann einen Testosteronspiegel erhöhen. BCAAs gelten unter den verschiedenen Supplements, als richtige Allrounder, für ein Muskelwachstum.

BCAA steht im Übrigen für Branched Chain Amino Acids, was übersetzt bedeutet, verzweigtkettige Aminosäuren. Hierzu zählen essentielle Aminosäuren, wie Leucin, Isoleucin und Valin. Sämtliche spielen eine wichtige Rolle für die Muskelqualität und versorgen den Anwender mit ausreichend Energie während eines Trainings.

TestoGen: Mit diesem Produkt körpereigenes Testosteron steigern

TestoGen gehört mittlerweile zu den Premium Boostern in Deutschland. Es handelt sich um ein Ergänzungsmittel ohne tatsächliches Testosteron, was der Hersteller im Vorfeld berücksichtigte, da andernfalls Risiken auftreten könnten.

Die Besonderheit von TestoGen liegt in der Tatsache, dass das Produkt den Körper anregt, eigenes Testosteron zu produzieren, sodass der Testosteronspiegel ansteigt. Das allein wird umgesetzt, durch rein pflanzliche Inhaltsstoffen.

Der Unterschied von TestoGen zu steroider Anabolika liegt auf der Hand. Mit diesem Präparat werden Rahmenbedingungen geschaffen, um mehr von diesem Hormon zu produzieren. Die natürlichen Wirkstoffe sind nicht in der Lage, in den direkten Hormonhaushalt einzugreifen, sondern helfen einem Körper auf langsame Art den Testospiegel steigen zu lassen.

Steroide Anabolika hingegen greifen direkt in den Hormonhaushalt ein und fügen diesem ebenso direkt Testosteron zu. Aus diesem Grund sind diese Präparate auf dem deutschen Markt verboten, und werden weit über Wert, höchstens unter der Hand vertrieben.

Bei TestoGen handelt es sich also um einen ganz natürlichen Booster, und dieser ist rezeptfrei auf dem deutschen Markt zu erwerben.

Testo-Max: Das natürliche Mittel für den Mann

Das deutsche Supplement bietet nicht nur für ambitionierte Sportler eine professionelle Art den Testosteronspiegel zu steigern sondern bietet ideale Voraussetzungen für einen schnellen Muskelaufbau. Das Produkt gehört nicht umsonst zu einem der meist verkauften Nahrungsergänzungsmittel überhaupt.

Testomax ist rein pflanzlich und ist eine ideale Alternative zu anderen Produkten, welche eventuell verheerende Nebenwirkungen mit sich bringen können. Der Fokus liegt hier einzig und allein auf einen gezielten Muskelaufbau, plus ein dazu gehörendes effektives Training.

Das Präparat beinhaltet eine innovative Formel, bestehend aus nur 6 Wirkstoffen. Unter anderem aus Aminosäuren, Pflanzenextrakten und Spurenelementen. Der Hersteller verzichtete komplett auf schädliche Substanzen oder Chemikalien. Alle Wirkstoffe sind perfekt aufeinander abgestimmt und können, trotz einem hochdosierten Wirkstoffgehalt, keine Nebenwirkungen hinterlassen.

Fazit: Mittel, die Testosteron steigern

Der Handel bietet einige Artikel, die sich dabei positiv und natürlich auf einen Testosteronspiegel auswirken. Dafür müssen Anwender kaum etwas tun, und sich lediglich an die Angaben und Empfehlungen der Hersteller halten.

Allerdings sollten die Präparate den Spiegel erhöhen und ihn nicht negativ beeinflussen, so wie es manche der Supplements können. Das Hormon Testosteron kann auf diese Weise zugeführt werden ohne, dass sich Nebenwirkungen einstellen.

Anwender können so mit Leichtigkeit ihr Testosteron steigern, wichtig beim Kauf ist lediglich auf einige Dinge zu achten. So muss das Präparat beispielsweise Vitamin D, eventuell Ginseng und Magnesium aufweisen. Es muss über viele Spurenelemente verfügen und nicht zuletzt müssen Inhaltsstoffe enthalten sein, die weder Organismus, noch die Gesundheit, auf irgendeine Art schädigen.

Der Artikel sollte weiterhin helfen, Stress abzubauen, um über den Tag hinaus seine Wirkung voll zu entfalten. Auch Testosteron steigern durch Hausmittel ist möglich. Die Werte eines Testosteronspiegels sind vorab von einem Arzt zu klären, wenn der Mann einen Mangel feststellt. Dieses Kriterium ist von größter Bedeutung, um eventuell andere gesundheitliche Faktoren ausschließen zu können.

starstar-oclosebarsangle-down