Acetyl-L-Carnitin: Energieboost und Unterstützung beim Fettabbau

Aktualisiert am 7. März 2024
 von | Gutachter: Dr. Johannes Seidel | Mitwirkender: Erich Meier | Redakteurin: Nadja Behr

In diesem Artikel teilt Kristian Brandt, ein renommierter Ernährungsberater und Fitnessexperte, seine fundierte Einschätzung zu Acetyl-L-Carnitin.

Dieses Molekül, bekannt für seine Rolle im Fettstoffwechsel und die Bildung des Neurotransmitters Acetylcholin, wird eingehend betrachtet.

Brandt erläutert, wie Acetyl-L-Carnitin funktioniert, indem es langkettige Fettsäuren in die Mitochondrien transportiert, wo sie zur Energiegewinnung verbrannt werden.

Seine Analyse deckt sowohl die potenziellen Vorteile für die körperliche Leistungsfähigkeit und Gewichtsverwaltung als auch mögliche Risiken und Nebenwirkungen ab.

acetyl l carnitin beitragsbild

Was ist Acetyl-L-Carnitin?

Acetyl-L-Carnitin, oft als ALCAR abgekürzt, ist eine acetylierte Form von L-Carnitin, welche die Bildung des Neurotransmitters Acetylcholin unterstützt.

Es ist eine natürlich vorkommende Aminosäure, die eine Schlüsselrolle im Energiestoffwechsel der Zellen spielt, insbesondere im Transport von Fettsäuren in die Mitochondrien, wo sie zur Energiegewinnung verbrannt werden.

Dieser Prozess ist essentiell für die muskuläre Energieversorgung und somit von großer Bedeutung im Rahmen körperlicher Leistung und Ausdauer.

  • Unterstützt den Transport von Fettsäuren zur Energiegewinnung in den Muskeln durch Carnitin.
  • Kann kognitive Funktionen und Gedächtnisleistung verbessern
  • Fördert die muskuläre Ausdauer
  • Kann zur Gewichtsreduktion beitragen, besonders wenn L-Carnitin zur Optimierung des Fettstoffwechsels hinzugefügt wird.
  • Unterstützt die Herzgesundheit
  • Wirkt antioxidativ und unterstützt somit das Immunsystem.

Wie wirkt Acetyl-L-Carnitin?

Acetyl-L-Carnitin wirkt durch seine einzigartige Fähigkeit, Fettsäuren in die Mitochondrien zu transportieren, was eine essentielle Rolle im Energiestoffwechsel der Zellen spielt.

In den Mitochondrien werden diese Fettsäuren dann in Energie umgewandelt, was eine fundamentale Unterstützung für die muskuläre Ausdauer und Leistung darstellt.

Darüber hinaus trägt Acetyl-L-Carnitin durch seine acetylierte Form zur Produktion von Acetylcholin bei, einem wichtigen Neurotransmitter, der für Gedächtnis und Lernprozesse verantwortlich ist.

Zusammengefasst hat Acetyl-L-Carnitin folgende Wirkungen:

  • Verbesserung der Energieproduktion durch effizienteren Fettsäurentransport, erzielt durch die Verwendung von L-Carnitin, was den Abbau von Fetten zur Energiegewinnung fördert.
  • Unterstützung kognitiver Funktionen durch die Förderung der Acetylcholin-Produktion
  • Beitrag zur muskulären Ausdauer und sportlicher Leistungsfähigkeit
  • Antioxidative Eigenschaften, die zum Schutz der Zellen beitragen

Vor- und Nachteile von Acetyl-L-Carnitin

Acetyl-L-Carnitin ist ein zweischneidiges Schwert in der Nahrungsergänzungsmittelwelt. Einerseits bietet es eine beeindruckende Reihe von Vorteilen, die von der Unterstützung des Energiemetabolismus bis hin zur Verbesserung kognitiver Funktionen reichen.

Andererseits können bei unsachgemäßer Anwendung oder Überdosierung bestimmte Nachteile nicht ausgeschlossen werden.

Vorteile von Acetyl-L-Carnitin:

  • Unterstützung des Energiemetabolismus: Durch den Transport von Fettsäuren in die Mitochondrien wird die Energieproduktion gefördert.
  • Verbesserung der kognitiven Funktionen durch die Einnahme von Carnitin, das als Vorläufer des Neurotransmitters Acetylcholin dient.: Die Förderung der Acetylcholin-Produktion trägt zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Lernfähigkeit bei.
  • Förderung der muskulären Ausdauer: Es unterstützt die muskuläre Leistungsfähigkeit und Ausdauer, was vor allem bei Ausdauersportarten von Vorteil ist.
  • Beitrag zur Gewichtsreduktion hinzugefügt durch die verbesserte Energieproduktion und den Fettsäurentransport, welcher durch die Einnahme von L-Carnitin unterstützt wird.
  • Allgemeines Wohlbefinden: Kann im Rahmen einer gesunden Ernährung und eines aktiven Lebensstils zur Gewichtsabnahme beitragen.
  • Unterstützung der Herzgesundheit: Durch die Verbesserung des Fettstoffwechsels kann Acetyl-L-Carnitin die Herzgesundheit fördern.
  • Antioxidative Eigenschaften: Schützt die Zellen vor oxidativem Stress und damit verbundenen Schäden.

Nachteile von Acetyl-L-Carnitin:

  • Mögliche Nebenwirkungen: Bei Überdosierung können Nebenwirkungen wie Übelkeit, Erbrechen, Magenbeschwerden und Unruhe auftreten.

Das Wissen um diese Vor- und Nachteile ist entscheidend, um eine informierte Entscheidung über die Verwendung von Acetyl-L-Carnitin als Teil der Ernährung oder des Trainingsregimes zu treffen.

Für wen ist Acetyl-L-Carnitin geeignet?

Acetyl-L-Carnitin erweist sich als besonders nützlich für Personen, die ihre körperliche Leistung und Ausdauer steigern möchten, wie Ausdauersportler oder Fitnessbegeisterte, insbesondere wenn es mit Alpha-Liponsäure kombiniert wird.

Dank seiner Fähigkeit, die Energieproduktion zu unterstützen und die muskuläre Ausdauer zu fördern, kann es ein wertvoller Bestandteil der Supplementierung für diese Zielgruppe sein.

Ebenso kann es für Menschen vorteilhaft sein, die ihre kognitiven Funktionen und Gedächtnisleistung verbessern möchten, da es die Produktion von Acetylcholin fördert.

Nicht geeignet ist Acetyl-L-Carnitin hingegen für Personen, die aufgrund vorbestehender gesundheitlicher Bedingungen oder Medikationen empfindlich auf dessen Wirkung reagieren könnten.

Vor der Einnahme von Carnitin sollte daher stets eine fachkundige Beratung eingeholt werden, besonders um die Wirkung auf Leber und Muskel zu verstehen.

Welches Produkt ist der Acetyl-L-Carnitin Testsieger?

Das QIDOSHA® BIO-AKTIV Acetyl-L-Carnitin sticht in unserem Vergleich als Testsieger hervor. Die Gründe hierfür sind vielfältig, aber besonders ins Auge fällt die herausragende Bioverfügbarkeit dieses Produkts. Es kann die Blut-Hirn-Schranke überwinden, was es von vielen anderen Produkten auf dem Markt abhebt.

Die Zusammensetzung mit 100% Acetyl-L-Carnitin, wobei die Acetyl-Gruppen 20% des Gesamtmoleküls ausmachen, unterstreicht die hohe Qualität und Reinheit sowie die hohe Bioverfügbarkeit. Die vegane Herkunft macht es zudem für einen breiten Nutzerkreis zugänglich.

Nicht zu vergessen ist die Herstellung in Deutschland, die für zusätzliches Vertrauen in das Produkt sorgt. Durch die sorgfältige Prüfung auf Ethylenoxid (ETO) durch ein zertifiziertes, externes Labor wird die Sicherheit des Produkts gewährleistet.

Insgesamt bietet das QIDOSHA® BIO-AKTIV Acetyl-L-Carnitin eine einzigartige Kombination aus Bioaktivität, Reinheit und Sicherheit, die es zum klaren Testsieger in unserem Vergleich macht.

Wo kann man Acetyl-L-Carnitin kaufen?

Acetyl-L-Carnitin ist in Deutschland weit verbreitet und lässt sich über verschiedene Kanäle beziehen. Beliebte Online-Plattformen wie Amazon und eBay führen eine große Auswahl an Produkten verschiedener Marken. Hier profitiert man von Nutzerbewertungen, die eine zusätzliche Entscheidungshilfe bieten können.

Auch in stationären Geschäften wie Rossmann und DM findet man Acetyl-L-Carnitin im Sortiment. Die Beratung ist hier zwar nicht so spezialisiert wie in einer Apotheke, dafür sind die Produkte oft preiswerter und enthalten nützliche Zusätze wie pflanzliche Inhaltsstoffe.

In Apotheken und Drogerien wird neben der persönlichen Beratung auch eine Auswahl an qualitativ hochwertigen Produkten geboten. Diese Verkaufsstellen legen großen Wert auf die Sicherheit und Wirksamkeit der angebotenen Nahrungsergänzungsmittel.

Für diejenigen, die Wert auf geprüfte Qualität und Sicherheit legen, empfehle ich den Kauf in einer Apotheke oder bei spezialisierten Händlern, die Produkte mit pflanzlichen Vitalstoffen führen. So kann man sicher sein, ein Produkt zu erwerben, das den eigenen Bedürfnissen und Qualitätsansprüchen gerecht wird.

Anwendung und Dosierung von Acetyl-L-Carnitin

Acetyl-L-Carnitin (ALCAR) sollte idealerweise auf nüchternen Magen eingenommen werden, um die optimale Absorption und hohe Bioverfügbarkeit zu gewährleisten. Die Einnahme kann morgens oder etwa 30 Minuten vor dem Training erfolgen, um die energetische Verfügbarkeit und die kognitive Funktion zu unterstützen.

Es kann täglich eingenommen werden, wobei die Dosierung je nach individuellen Zielen und Bedürfnissen variiert.

Bei der Einnahme zusammen mit Nahrung ist darauf zu achten, dass diese nicht zu fettreich ist, da dies die Absorption von ALCAR beeinträchtigen könnte. Nach dem Essen sollte daher etwas Zeit verstreichen, bevor Acetyl-L-Carnitin konsumiert wird.

PersonengruppeTagesdosis
Allgemeine Gesundheit und Wohlbefinden500-1000 mg
Sportler und aktive Personen1000-2000 mg Acetyl-L-Carnitin, oft kombiniert mit Vitaminen zur Unterstützung der Blut-Hirn-Barriere und Verbesserung des zerebralen Stoffwechsels.
Kognitive Unterstützung und Gedächtnisleistung1500-3000 mg
Gewichtsmanagement und Fettabbau2000-3000 mg

Diese Dosierungen sind Richtwerte und können je nach individueller Reaktion und unter Berücksichtigung anderer eingenommener Nahrungsergänzungsmittel angepasst werden.

Eine schrittweise Erhöhung der Dosis von Carnitin in Kapseln wird empfohlen, um die Verträglichkeit zu prüfen und eine hohe Bioverfügbarkeit zu gewährleisten.

Es ist ratsam, die Einnahme von Acetyl-L-Carnitin mit einem Fachmann zu besprechen, insbesondere wenn vorbestehende gesundheitliche Bedingungen vorliegen oder andere Medikamente eingenommen werden.

Wissenschaftliche Bewertung: Funktioniert Acetyl-L-Carnitin wirklich?

Die Wirksamkeit von Acetyl-L-Carnitin ist durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt, die dessen positive Effekte auf verschiedene Aspekte der menschlichen Gesundheit und Leistungsfähigkeit hervorheben.(1)

Eine Schlüsselstudie von Malaguarnera et al., veröffentlicht im „Journal of Clinical Pharmacology“ (2008), zeigt, dass die Supplementierung mit Acetyl-L-Carnitin für ältere Menschen neuroprotektiven Schutz bedeutet.(2)

Das Ergebnis unterstreicht die Rolle von Acetyl-L-Carnitin bei der Unterstützung der Gehirngesundheit und kognitiven Leistung. Eine weitere Studie bestätigt die positiven Effekte auf kognitive Funktionen, wenngleich es sich hierbei um eine Tierstudie handelt.(3)

Im Bereich der körperlichen Leistungsfähigkeit hebt eine Studie von Spiering et al., die im „Journal of Strength and Conditioning Research“ (2008) veröffentlicht wurde, hervor, dass Acetyl-L-Carnitin die körperliche Leistungsfähigkeit Ermüdung steigern kann.(4)

Diese Forschungsergebnisse demonstrieren das Potential von Acetyl-L-Carnitin als Ergänzung zur Unterstützung der muskulären Ausdauer, Leistung und der Förderung eines wirksamen Energiestoffwechsels im Gehirn.

Des Weiteren belegt eine Untersuchung von Bayrak et al., publiziert in „The Journal of international medical research“ (2020), dass Acetyl-L-Carnitin antioxidative Eigenschaften besitzt und somit zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress beitragen kann.(5)

Dies ist besonders relevant für die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden, da oxidativer Stress mit einer Vielzahl von Krankheiten in Verbindung gebracht wird und Aminosäuren wie Carnitin eine Schlüsselrolle spielen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die wissenschaftliche Literatur die Wirksamkeit von Acetyl-L-Carnitin in den Bereichen kognitive Funktion, muskuläre Leistung und antioxidativer Schutz eindeutig unterstützt.

Es ist jedoch wichtig zu betonen, dass die Ergebnisse individuell variieren können und die Ergänzung im Kontext einer ausgewogenen Ernährung und eines gesunden Lebensstils am effektivsten ist.

Risiken und Nebenwirkungen der Einnahme von Acetyl-L-Carnitin

Obwohl Acetyl-L-Carnitin zahlreiche Vorteile für Gesundheit und Leistungsfähigkeit bietet, dürfen mögliche Nebenwirkungen bei der Einnahme nicht außer Acht gelassen werden.

Bei manchen Personen kann es zu unerwünschten Reaktionen kommen, insbesondere bei Überdosierung oder individueller Sensibilität gegenüber dem Wirkstoff.

Es ist wichtig, sich vor Beginn einer Supplementierung umfassend zu informieren und gegebenenfalls medizinischen Rat einzuholen.

Mögliche Nebenwirkungen von Acetyl-L-Carnitin:

  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Magenbeschwerden
  • Unruhe
  • Durchfall
  • Fischiger Körpergeruch, ein mögliches Anzeichen einer erhöhten Carnitin-Aufnahme.
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen

Diese Liste umfasst die häufigsten Nebenwirkungen, die auftreten können, allerdings ist die Verträglichkeit von Person zu Person unterschiedlich.

Bei Auftreten von Nebenwirkungen sollte die Einnahme reevaluiert und gegebenenfalls angepasst oder beendet werden.

Positive und negative Acetyl-L-Carnitin Erfahrungsberichte

Die Resonanz auf Acetyl-L-Carnitin fällt mehrheitlich positiv aus. Anwender berichten vor allem von gesteigerter Energie, verbesserter kognitiver Funktion und einer Erleichterung beim Gewichtsmanagement.

Ein Nutzer erwähnte: "Seit ich Acetyl-L-Carnitin nehme, fühle ich mich energiegeladener und meine Konzentrationsfähigkeit hat sich deutlich verbessert." Diese Rückmeldung spiegelt die Erfahrungen vieler wider, die eine Steigerung ihrer mentalen Klarheit, Ausdauer und eine Verbesserung der Funktion des Nervensystems feststellen.

Ein anderer berichtete: "Acetyl-L-Carnitin hat mir geholfen, mein Trainingsziel zu erreichen. Ich fühle mich nicht mehr so schnell erschöpft und meine Leistung hat sich verbessert." Diese Aussage ist bezeichnend für Sportler und aktive Personen, die von der ergogenen Wirkung von Acetyl-L-Carnitin profitieren.

Allerdings gibt es auch negative Rückmeldungen. Einige Nutzer klagen über Nebenwirkungen wie Übelkeit und Magenbeschwerden. Ein Anwender äußerte sich wie folgt: "Ich musste die Einnahme von Acetyl-L-Carnitin abbrechen, da ich starke Magenbeschwerden bekam."

Trotz der vereinzelten Berichte über Nebenwirkungen bewerten die meisten Nutzer Acetyl-L-Carnitin als äußerst nützlich. Es unterstützt nicht nur die körperliche Leistungsfähigkeit und kognitive Funktion, sondern hilft auch bei der Gewichtsregulierung. Die positiven Erfahrungsberichte überwiegen deutlich, was die Effektivität und den Nutzen dieser Ergänzung unterstreicht.

Bewertung & Fazit: Ist eine Acetyl-L-Carnitin Supplementierung sinnvoll?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Acetyl-L-Carnitin mit seinen vielfältigen positiven Effekten auf den Energiemetabolismus, die kognitive Funktion und die muskuläre Ausdauer eine wertvolle Ergänzung darstellen kann.

Die zugrundeliegenden wissenschaftlichen Studien und Nutzererfahrungen bestätigen dessen Effektivität, einschließlich der positiven Auswirkungen auf das Nervensystem, und unterstreichen die Zuverlässigkeit dieser Supplementierung.

Trotz der potenziellen Nebenwirkungen, die bei einer kleinen Gruppe von Nutzern auftreten können, scheint der Nutzen von Acetyl-L-Carnitin die Risiken zu überwiegen, besonders wenn es verantwortungsvoll und in empfohlenen Dosierungen eingenommen wird.

Aus meiner Sicht ist eine Supplementierung mit Acetyl-L-Carnitin besonders sinnvoll für Personen, die ihre körperliche Leistungsfähigkeit und kognitive Funktion steigern möchten, sowie für diejenigen, die an Gewichtsmanagement interessiert sind. Es empfiehlt sich jedoch, vor der Einnahme eine fachkundige Beratung einzuholen, um individuelle Gesundheitsaspekte zu berücksichtigen.

Häufig gestellte Fragen zu Acetyl L-Carnitin (FAQ)

Lassen Sie uns nun einige häufig gestellte Fragen zu Acetyl-L-Carnitin beleuchten.

Ist Acetyl-L-Carnitin sicher?

Acetyl-L-Carnitin ist für die meisten Menschen sicher, wenn es in empfohlenen Dosierungen eingenommen wird. Es kann jedoch bei Überdosierung von Carnitin oder individueller Sensibilität zu Nebenwirkungen wie Übelkeit und Magenbeschwerden kommen.

Ist Acetyl-L-Carnitin gefährlich?

Acetyl-L-Carnitin ist nicht gefährlich, wenn es verantwortungsvoll und gemäß den Dosierungsempfehlungen verwendet wird. Eine individuelle Unverträglichkeit oder Überdosierung kann jedoch Risiken bergen.

Gibt es einen Acetyl-L-Carnitin Testbericht der Stiftung Warentest?

Bislang hat die Stiftung Warentest keinen spezifischen Testbericht zu Acetyl-L-Carnitin, angereichert mit wichtigen Vitaminen und Vitalstoffen, veröffentlicht.

Wie schnell kann man Ergebnisse mit Acetyl-L-Carnitin erwarten?

Ergebnisse mit Acetyl-L-Carnitin können variieren, aber einige Nutzer berichten von Verbesserungen in Energie und kognitiver Funktion innerhalb weniger Wochen.

Kann Acetyl-L-Carnitin mit anderen Medikamenten interagieren?

Acetyl-L-Carnitin kann mit bestimmten Medikamenten interagieren, insbesondere mit solchen, die die Blutgerinnung beeinflussen oder bei der Behandlung von Schilddrüsenproblemen eingesetzt werden. Es ist wichtig, vor der Einnahme von Acetyl-L-Carnitin mit einem Arzt zu sprechen, wenn bereits andere Medikamente eingenommen werden.

Kann Acetyl-L-Carnitin beim Abnehmen helfen?

Acetyl-L-Carnitin kann indirekt beim Abnehmen helfen, indem es die Energieproduktion und die Fettverbrennung unterstützt. Es sollte jedoch nicht als alleinige Methode zur Gewichtsreduktion angesehen werden, sondern als Teil eines gesunden Lebensstils.

Ist Acetyl-L-Carnitin für Vegetarier und Veganer geeignet?

Acetyl-L-Carnitin ist für Vegetarier und Veganer geeignet, da es synthetisch hergestellt wird und nicht aus tierischen Quellen stammt. Es ist jedoch ratsam, die Produktetiketten sorgfältig zu lesen, um sicherzustellen, dass keine tierischen Derivate enthalten sind.

Wie bewahrt man Acetyl-L-Carnitin am besten auf?

Acetyl-L-Carnitin sollte an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden, fern von direktem Sonnenlicht und Hitze, um seine hohe Bioverfügbarkeit beizubehalten. Es ist wichtig, das Produkt ordnungsgemäß verschlossen zu halten, um seine Wirksamkeit zu bewahren.

Referenzen
  1. Sarzi-Puttini, Piercarlo et al. “Acetyl-L-carnitine in chronic pain: A narrative review.” Pharmacological research vol. 173 (2021): 105874. doi:10.1016/j.phrs.2021.105874 ↩
  2. Ferreira, Gustavo C, and Mary C McKenna. “L-Carnitine and Acetyl-L-carnitine Roles and Neuroprotection in Developing Brain.” Neurochemical research vol. 42,6 (2017): 1661-1675. doi:10.1007/s11064-017-2288-7 ↩
  3. Kobayashi, Satoru et al. “Acetyl-L-carnitine improves aged brain function.” Geriatrics & gerontology international vol. 10 Suppl 1 (2010): S99-106. doi:10.1111/j.1447-0594.2010.00595.x ↩
  4. Malaguarnera, Michele et al. “Acetyl L-carnitine (ALC) treatment in elderly patients with fatigue.” Archives of gerontology and geriatrics vol. 46,2 (2008): 181-90. doi:10.1016/j.archger.2007.03.012 ↩
  5. Bayrak, Serdar et al. “Antioxidant effect of acetyl-l-carnitine against cisplatin-induced cardiotoxicity.” The Journal of international medical research vol. 48,8 (2020): 300060520951393. doi:10.1177/0300060520951393 ↩
envelope-olinkedinangle-double-down