CFBurn Erfahrungen: Selbsttest, Ergebnisse & Bewertung 2024

Aktualisiert am 7. März 2024
 von | Gutachter: Dr. Johannes Seidel | Mitwirkender: Erich Meier | Redakteurin: Nadja Behr

In der Welt der Fitness und gesunden Lebensweise ist CFBurn ein weit verbreitetes Supplement, das darauf abzielt, die Fettverbrennung zu unterstützen und die sportliche Leistung zu steigern. In diesem Erfahrungsbericht teilt der renommierte Ernährungsberater und Fitnessexperte Kristian Brandt seine Einsichten nach einem gründlichen Test von CFBurn.

Er bietet eine ausgewogene Bewertung, in der er sowohl die Vor- als auch die Nachteile des Produktes diskutiert, um potenziellen Anwendern eine fundierte Entscheidung zu ermöglichen.

Begleiten Sie uns auf einer eingehenden Analyse der Ergebnisse und Erkenntnisse, die Kristian Brandt in seiner Auseinandersetzung mit CFBurn gewonnen hat.

cfburn beitragsbild

Meine Erfahrung mit CFBurn

Nachdem ich CFBurn Tropfen bestellt hatte, traf das Paket zügig in meinem Büro ein. Ich begann, das Produkt über mehrere Wochen hinweg zu testen, wobei ich ein besonderes Augenmerk auf die Zusammensetzung legte – Omega 3 aus Olivenöl, konjugierte Linolsäure, MCTs, Aminosäuren-Extrakt sowie Hanföl-Extrakt.

Diese Inhaltsstoffe sind an sich bekannt für ihre potenziell positiven Eigenschaften auf den Stoffwechsel und die Körperzusammensetzung und sollen beim Abnehmen helfen.

Jedoch muss ich betonen, dass die individuelle Reaktion auf Supplemente stark variiert und nicht jedes versprechende Konzept in der Praxis überzeugt. Trotz der vielversprechenden Zusammensetzung waren die Ergebnisse bei meinem Selbsttest ernüchternd und Erfolge bzw. einen Gewichtsverlust konnte ich nicht feststellen.

Ich stellte keine signifikante Veränderung meiner Körperzusammensetzung oder Leistungsfähigkeit fest. Darüber hinaus traten Nebenwirkungen wie Verdauungsbeschwerden und eine gewisse Unverträglichkeit auf, die meinen Alltag beeinträchtigten.

Aus meiner Sicht benötigt ein effektives Supplement eine fundierte wissenschaftliche Grundlage und sollte in klinischen Studien seine Wirksamkeit und Verträglichkeit unter Beweis gestellt haben. Das Präparat CFBurn konnte in meinem persönlichen Test leider nicht überzeugen, was sich auch in meiner Gesamteinschätzung niederschlägt. Etwas, was ich in der folgenden Tabelle spezfiziere.

Meine CFBurn Bewertung

BewertungskriteriumBewertung
Qualität der Inhaltsstoffe⭐☆☆☆☆ 1,0/5
Risiko von Nebenwirkungen⭐☆☆☆☆ 1,5/5
Einfluss auf Appetit⭐⭐☆☆☆ 2,0/5
Einfluss auf Stoffwechsel⭐☆☆☆☆ 1,0/5
Unterstützung langfristiger Gewichtskontrolle⭐☆☆☆☆ 1,0/5
Preis-Leistungs-Verhältnis⭐⭐☆☆☆ 2,0/5
Gesamtbewertung⭐☆☆☆☆ 1,7/5

Vor- und Nachteile von CFBurn

Die Zusammensetzung von CFBurn mit Omega 3, konjugierter Linolsäure und anderen potenziell stoffwechselunterstützenden Substanzen könnte theoretisch vorteilhaft sein. Allerdings spiegelte sich dies nicht in meinem Selbsttest wider, bei dem keine Verbesserungen der Körperzusammensetzung oder Leistungsfähigkeit erkennbar waren.

Stattdessen führte das Produkt zu Verdauungsproblemen und Unverträglichkeiten, was die Anwendung und Diät erheblich beeinträchtigte.

Vorteile von CFBurn

  • Potenzielle Stoffwechselunterstützung: Die Inhaltsstoffe wie Omega 3 und konjugierte Linolsäure sind für ihre möglichen positiven Effekte auf den Stoffwechsel bekannt.
  • Vielseitige Zusammensetzung: Die Kombination aus Omega 3, MCTs und Aminosäuren könnte theoretisch ein breites Spektrum an Körperfunktionen unterstützen.
  • Innovatives Konzept: Der Ansatz, verschiedene Substanzen zu kombinieren, die potenziell synergetisch wirken können, ist interessant und spiegelt den Trend zu komplexen Nahrungsergänzungsmitteln wider.
  • Natürliche Inhaltsstoffe: Die Verwendung von Extrakten wie Hanföl könnte für Anwender attraktiv sein, die Wert auf natürliche Komponenten legen.

Nachteile von CFBurn

  • Suboptimale Effizienz: Trotz der interessanten Kombination von Inhaltsstoffen wie Omega 3 und konjugierter Linolsäure ließen sich in meinem Selbsttest keine Verbesserungen der Körperzusammensetzung feststellen. Das Fehlen klinischer Studien, die die Wirksamkeit dieser speziellen Zusammensetzung bestätigen, ist ein bemerkenswerter Nachteil.
  • Nebenwirkungen: Verdauungsprobleme und Unverträglichkeiten waren während der Testphase prävalent, was auf potenzielle Risiken bei der Einnahme von CFBurn hinweist. Diese Nebenwirkungen schränkten die alltägliche Lebensqualität ein und beeinträchtigten das Gesamtergebnis des Selbsttests.
  • Mangel an Transparenz: Die genaue Menge der einzelnen Inhaltsstoffe ist nicht klar kommuniziert, was es erschwert, die potenziellen Effekte und Synergien der Komponenten kritisch zu evaluieren. Transparenz ist für fundierte Entscheidungen von Nutzern unerlässlich.
  • Kosteneffizienz: Angesichts der ausbleibenden Resultate in Bezug auf Leistungsfähigkeit und Körperzusammensetzung steht der Preis des Produktes in keiner Relation zu seinem Nutzen. Dies macht es schwer, CFBurn als ökonomisch sinnvolle Investition in die eigene Gesundheit zu betrachten.
  • User Feedback: Die Durchsicht von Nutzerbewertungen und Erfahrungsberichten zeigt, dass meine Erfahrungen keine Einzelfälle sind. Eine Vielzahl von Anwendern teilt ähnliche kritische Einschätzungen, was den Mehrwert von CFBurn in Frage stellt.

Diese kritische Betrachtung sollte Interessenten als Entscheidungshilfe dienen und den Blick für essentielle Aspekte wie wissenschaftliche Validität, Verträglichkeit und Preis-Leistungs-Verhältnis schärfen.

CFBurn Erfahrungen anderer Nutzer

Im Austausch mit anderen Nutzern wird deutlich, dass sich meine persönlichen Erfahrungen mit CFBurn durchaus widerspiegeln. Einige berichten in ihren Kundenmeinungen von einer marginalen Unterstützung des Stoffwechsels, jedoch ist die Mehrheit von ausbleibenden Ergebnissen und Nebenwirkungen wie Verdauungsproblemen geprägt.

Kundenfeedback bzw. Erfahrungswerte lassen erkennen, dass die Erwartungen an das Produkt oft nicht erfüllt wurden und hinsichtlich der Verträglichkeit und Effizienz Bedenken bestehen.

Positive Erfahrungen mit CFBurn

Trotz der vorwiegend kritischen Resonanz finden sich vereinzelt Kundenrezensionen bzw. Kundenbewertungen, die von subjektiv wahrgenommenen, leichten Verbesserungen im Stoffwechsel sprechen. "Nach einigen Wochen spürte ich eine leichte Veränderung, aber weniger als erwartet", berichtet ein Nutzer online. Ein anderer Kunde erwähnt:

"Ich habe ein wenig mehr Energie im Alltag bemerkt, kann aber nicht sicher sagen, ob es wirklich von CFBurn kommt." Solche Rückmeldungen sind allerdings rar und stehen in starkem Kontrast zu den zahlreichen kritischen Nutzerbewertungen.

Negative Erfahrungen mit CFBurn

Die negativen Erfahrungsberichte zu CFBurn sind nicht zu übersehen. Viele Nutzer teilen ihre Enttäuschung über das Produkt. "Ich hatte große Hoffnungen, doch nach Monaten der Einnahme habe ich keine Veränderung festgestellt", schreibt ein Kunde in seiner Rezension.

Ein anderer Nutzer berichtet: "Anstatt einer Verbesserung meiner Fitness, kämpfte ich mit ständigen Magen-Darm-Beschwerden – eine klare Fehlinvestition."

Auch das Kundenfeedback auf verschiedenen Plattformen zeigt ähnliche Meinungen: "Keine Wirkung, nur mein Geldbeutel ist leichter geworden", fasst eine Nutzerbewertung die allgemeine Stimmung zusammen. Diese negativen Rückmeldungen bzw. Testergebnisse sind ein deutliches Signal und sollten zukünftigen Interessenten als Warnung dienen.

Was ist CFBurn?

CFBurn ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das darauf abzielt, den Stoffwechsel zu unterstützen und die Körperzusammensetzung zu optimieren. Laut Hersteller soll es durch eine spezielle Formel aus Omega 3, konjugierter Linolsäure (CLA), mittelkettigen Triglyceriden (MCTs), Aminosäuren und Hanföl-Extrakt wirken.

Diese Inhaltsstoffe werden oft mit positiven metabolischen Effekten in Verbindung gebracht und sollen in Kombination eine synergetische Wirkung entfalten. Das Konzept hinter CFBurn basiert auf der Annahme, dass die gezielte Zufuhr bestimmter Fettsäuren und Aminosäuren den Fettabbau fördern und die Muskelmasse erhalten oder sogar aufbauen kann.

Inhaltsstoffe von CFBurn

  • Omega 3 aus Olivenöl: Omega-3-Fettsäuren sind für ihre entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt und spielen eine Rolle bei der Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems.(1)(2) In Bezug auf die Gewichtsregulation und den Metabolismus weisen Studien auf mögliche positive Effekte hin, doch im Rahmen des Produkttests mit CFBurn ließen sich diese Vorteile nicht bestätigen.
  • Konjugierte Linolsäure (CLA): CLA wird oft in Zusammenhang mit der Reduktion von Körperfett und der Erhöhung der Muskelmasse genannt. Wissenschaftliche Ergebnisse sind jedoch gemischt und konnten in diesem Fall keine Verbesserung der Körperzusammensetzung herbeiführen, was auf eine suboptimale Wirksamkeit in der Praxis hinweist.(3)
  • MCT (Mittelkettige Triglyceride): MCTs werden häufig wegen ihrer schnellen Verwertung durch den Körper und ihrer potenziell positiven Auswirkung auf die Energiebilanz genutzt. Trotzdem war in der Anwendung von CFBurn keine Steigerung der Leistungsfähigkeit oder des Energiestoffwechsels feststellbar.
  • Aminosäuren-Extrakt: Aminosäuren sind Bausteine von Proteinen und essenziell für den Muskelaufbau und Reparaturvorgänge. Eine gezielte Supplementierung kann unter bestimmten Umständen sinnvoll sein, aber CFBurn konnte keine messbaren Effekte in Bezug auf Muskelmasse oder Regeneration während der Testphase zeigen.
  • Hanföl-Extrakt: Hanföl enthält essenzielle Fettsäuren und wird oft für seine antioxidative Wirkung geschätzt. Allerdings reichte die Präsenz dieses Extrakts in CFBurn nicht aus, um eine spürbare Verbesserung des Wohlbefindens oder der metabolischen Funktionen während des Testzeitraums zu erzielen.

Risiken und Nebenwirkungen der Einnahme von CFBurn

Die Nebenwirkungen von CFBurn scheinen, wie bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln, von der individuellen Verträglichkeit und der Interaktion mit anderen konsumierten Substanzen abzuhängen. Omega 3, konjugierte Linolsäure und MCTs können durchaus zu Verdauungsbeschwerden führen, insbesondere bei Personen mit empfindlichem Magen-Darm-Trakt.

Bei meinem Test von CFBurn traten solche Verdauungsprobleme und Unverträglichkeiten auf, welche die Nutzung des Produkts einschränkten und zu einer beeinträchtigten Alltagsqualität führten.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • Verdauungsbeschwerden
  • Gastrointestinale Unverträglichkeiten
  • Übelkeit
  • Blähungen
  • Durchfall
  • Kopfschmerzen
  • Allergische Reaktionen
  • Unruhe und Schlafstörungen

Diese aufgelisteten Nebenwirkungen reflektieren eine Bandbreite an potenziellen Risiken, die bei der Einnahme von CFBurn zu berücksichtigen sind.

Für wen ist CFBurn geeignet?

CFBurn mag aufgrund seiner Inhaltsstoffe wie Omega 3 und konjugierter Linolsäure als attraktives Supplement für Individuen erscheinen, die an einer Optimierung ihrer Körperzusammensetzung und einer Stoffwechselunterstützung interessiert sind.

Dennoch sollte klar sein, dass diese Nahrungsergänzung insbesondere für Personen, die bereits eine sensible Verdauung haben oder auf bestimmte Substanzen sensibel reagieren, nicht geeignet ist.

Aufgrund der in meinem Test und den Erfahrungen anderer Nutzer aufgetretenen Nebenwirkungen wie Verdauungsbeschwerden, ist Vorsicht geboten. Menschen mit Unverträglichkeiten oder einer Vorgeschichte von gastrointestinalen Problemen sollten von der Einnahme von CFBurn absehen.

Ebenso wenig empfiehlt sich das Produkt für jene, die eine klare Evidenz für die Wirksamkeit und Sicherheit von Supplements fordern. Die mangelnde wissenschaftliche Fundierung und die suboptimale Transparenz in Bezug auf die Dosierungen der Inhaltsstoffe machen es schwierig, eine positive Beurteilung für eine breite Zielgruppe zu rechtfertigen.

Kurzum, CFBurn könnte für experimentierfreudige, gesunde Erwachsene, die keine Vorerkrankungen haben, eine Überlegung wert sein – jedoch nur mit einer gesunden Portion Skepsis und der Bereitschaft, möglicherweise keinen Nutzen aus dem Produkt zu ziehen.

Anwendung und Dosierung von CFBurn

Die Einnahme von CFBurn gestaltet sich relativ unkompliziert. Empfohlen wird die Einnahme der Kapseln gemäß der Anweisung auf der Produktverpackung, üblicherweise zweimal täglich zu den Mahlzeiten mit ausreichend Flüssigkeit. Es ist essenziell, dass Anwender sich strikt an die vorgeschriebene Dosierung halten, um das Risiko von Nebenwirkungen zu minimieren.

Trotzdem ließen sich bei Einhaltung der Dosierungsvorgaben in meinem Selbsttest keine positiven Veränderungen feststellen. Eine Über- oder Unterschreitung der empfohlenen Menge wurde in meiner Evaluierung nicht vorgenommen, um die Sicherheit des Tests zu gewährleisten.

Wissenschaftliche Bewertung: Funktioniert CFBurn wirklich?

Die Inhaltsstoffe von CFBurn - Omega 3, konjugierte Linolsäure (CLA), mittelkettige Triglyceride (MCTs), Aminosäuren und Hanföl-Extrakt - sind durchaus populär in der Welt der Nahrungsergänzungsmittel. Ihre Wirkungen auf den Metabolismus und die Körperzusammensetzung sind Gegenstand zahlreicher Studien.

Beispielsweise zeigte eine Studie im "European Journal of Clinical Nutrition" (Kamphuis et al., 2003), dass CLA die Körperfettmasse bei übergewichtigen Menschen reduzieren könnte.(3)

Die Bedeutung der Dosierung wird jedoch in einer Meta-Analyse von Whigham et al. (2007) im "The American Journal of Clinical Nutrition" hervorgehoben, die eine tägliche Einnahme von mindestens 3,4 g CLA für signifikante Effekte als notwendig erachtet.(4)

Die Dosierung in CFBurn scheint nach dieser Empfehlung zu gering zu sein, um solche Effekte zu erzielen.

Die Situation bei Omega 3 ist unklar. Studien wie jene von Shahidi und Fereidoon (2018) im "Annual review of food science and technology" zeigen zwar positive gesundheitliche Effekte, machen aber auch deutlich, dass es hinsichtlich der Wirksamkeit und bestimmte Vorteile für die menschliche Gesundheit Fragen gibt.(5)

Ohne klare Angaben zur Menge in CFBurn bleibt jedoch unklar, ob die Konzentrationen für einen solchen Nutzen ausreichen.

Bezüglich Aminosäuren und Hanföl-Extrakt fehlen konkrete Studien, die ihre Effektivität in einem solchen Produktkontext bestätigen würden. Zudem könnte die unzureichende Transparenz bezüglich der Dosierungen der einzelnen Komponenten die Synergiepotenziale unklar lassen.

Insgesamt lässt sich feststellen, dass die wissenschaftliche Basis für die Wirksamkeit von CFBurn fraglich ist. Die Studienlage deutet darauf hin, dass bestimmte Inhaltsstoffe in adäquater Dosierung positive Effekte haben können, jedoch gibt es keine klare Evidenz, dass die spezifische Zusammensetzung und Dosierung in CFBurn diese Effekte auch tatsächlich erbringen.

Wo kann man CFBurn kaufen?

Interessierte sollten beachten, dass CFBurn ausschließlich über die offizielle Website des Herstellers erworben werden kann. Der Kauf auf Plattformen wie Amazon, eBay oder in lokalen Geschäften wie DM oder Rossmann ist nicht möglich und nicht zu empfehlen.

Es ist von großer Bedeutung, vor Fälschungen zu warnen, die im Umlauf sein könnten, wenn das Produkt außerhalb der offiziellen Kanäle erworben wird. Solche Fälschungen können nicht nur unwirksam sein, sondern auch unbekannte Risiken und Nebenwirkungen bergen. Daher ist es ratsam, sich direkt an den Hersteller zu wenden, um das authentische Produkt zu erhalten.

Was kostet CFBurn?

Auf der offiziellen Website des Herstellers wird CFBurn zu einem Preis angeboten, der – gemessen an den aktiven Inhaltsstoffen und ihrer Quantität – als ambitioniert zu bezeichnen ist. In meiner Produktanalyse war das Preis-Leistungs-Verhältnis ein kritischer Punkt, da die erhofften Effekte auf den Stoffwechsel und die Körperzusammensetzung ausblieben und die Nebenwirkungen das Gesamtbild trübten.

In Anbetracht der mäßigen Wirksamkeit und der aufgetretenen Verdauungsprobleme erscheint der Preis, verglichen mit anderen Produkten auf dem Markt, die ähnliche Inhaltsstoffe in effektiveren Dosierungen bieten, nicht gerechtfertigt. Ein Produkt, das nicht die versprochenen Resultate liefert und zugleich das Wohlbefinden beeinträchtigt, kann schwerlich als ökonomisch sinnvolle Investition gesehen werden.

Die Entscheidung für oder gegen den Kauf eines Supplements sollte immer auch das Preis-Leistungs-Verhältnis berücksichtigen. Auf der Basis meiner Erfahrungen und unter Einbeziehung von Nutzerfeedback erscheint es ratsam, Alternativen zu erwägen, die ein transparenteres Wirkungsspektrum und eine bessere Verträglichkeit bieten.

Je nachdem für welchen Händler Kunden sich entscheiden, zahlen sie zwischen:

  • 29,95€ und 34,95€

Gibt es eine Geld-zurück-Garantie?

Bei der Evaluation von CFBurn stellte sich heraus, dass der Hersteller keine Geld-zurück-Garantie anbietet.

Herstellerinformationen und Kundenservice

Leider agiert der Hersteller von CFBurn so, dass es schwierig ist, Informationen über ihn zu finden. Einzig eine E-Mail Adresse konnte recherchiert werden.

  • Name: Keine Angabe
  • Anschrift: Keine Angabe
  • Telefonnummer: Keine Angabe
  • E-Mail: support-de@premiumhealth.eu
  • Weitere Kontaktdaten: Keine Angabe

CFBurn Alternativen & Vergleich

Nach der ernüchternden Erfahrung mit CFBurn liegt der Fokus nun auf Alternativen wie PhenQ, die eine bessere Verträglichkeit und Wirksamkeit versprechen.

CFBurn vs. PhenQ

PhenQ sticht als Alternative zu CFBurn hervor, besonders wenn es um Verträglichkeit und Wirksamkeit geht. Mit einer durchdachten Formel, die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht, scheint PhenQ eine bessere Option für diejenigen zu sein, die einen Beitrag zur Gewichtsregulation und Energieerhöhung suchen.

Kundenberichte legen nahe, dass PhenQ im Vergleich zu CFBurn mit weniger Nebenwirkungen verbunden ist und insgesamt positivere Erfahrungen in Bezug auf die Unterstützung des Stoffwechsels und die Verbesserung der Körperzusammensetzung bietet.

Bewertung & Test Fazit: Lohnt sich der Kauf von CFBurn?

Meine Analyse von CFBurn zeichnet ein eher ernüchterndes Bild. Obwohl die theoretische Basis mit Inhaltsstoffen wie Omega 3 und konjugierter Linolsäure durchaus Potential suggeriert, verfehlt das Produkt in der Praxis seine Versprechen. Der direkte Vergleich mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln, etwa PhenQ, offenbart signifikante Defizite in Effizienz und Verträglichkeit.

Die persönliche Erfahrung sowie Nutzerfeedback zeigen, dass CFBurn nicht nur hinter den Erwartungen zurückbleibt, sondern auch Verdauungsprobleme als häufige Nebenwirkung aufweist. Zudem mangelt es an wissenschaftlicher Untermauerung für die spezifische Kombination der Inhaltsstoffe, was das Vertrauen in das Produkt zusätzlich schwächt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts der fehlenden Ergebnisse und der berichteten Nebenwirkungen nicht überzeugend. Dies spiegelt sich auch in den Kundenrezensionen wider, die mehrheitlich von Enttäuschung geprägt sind.

Abschließend lässt sich sagen, dass der Kauf von CFBurn aus fachlicher Sicht schwer zu rechtfertigen ist. Für Interessierte, die eine Stoffwechselunterstützung anstreben, empfiehlt es sich, auf Produkte mit klarer evidenzbasierter Wirksamkeit und besserer Nutzererfahrung zurückzugreifen.

Häufig gestellte Fragen zu CFBurn

Nach dieser tiefgreifenden Analyse, werfen wir nun einen Blick auf die meistgestellten Fragen.

Gibt es einen CFBurn Testbericht der Stiftung Warentest?

Nein, zum aktuellen Zeitpunkt liegt kein Testbericht von Stiftung Warentest zu CFBurn vor.

Gibt es Erfahrungsberichte von Experten oder Gesundheitsfachkräften zu CFBurn?

Erfahrungsberichte von Experten oder Gesundheitsfachkräften zu CFBurn sind rar und meistens nicht von klinischen Studien unterstützt.

Wie schnell kann man Ergebnisse mit CFBurn erwarten?

Ergebnisse mit CFBurn variieren individuell; einige Nutzer berichten von minimalen Effekten, viele jedoch von ausbleibenden Resultaten.

Kann man CFBurn in der Apotheke kaufen?

CFBurn ist nicht in Apotheken erhältlich und sollte ausschließlich über die offizielle Website des Herstellers bezogen werden.

Referenzen
  1. Calder, Philip C. “Omega-3 fatty acids and inflammatory processes: from molecules to man.” Biochemical Society transactions vol. 45,5 (2017): 1105-1115. doi:10.1042/BST20160474 ↩
  2. Ajith, Thekkuttuparambil A, and Thankamani G Jayakumar. “Omega-3 fatty acids in coronary heart disease: Recent updates and future perspectives.” Clinical and experimental pharmacology & physiology vol. 46,1 (2019): 11-18. doi:10.1111/1440-1681.13034 ↩
  3. Kamphuis, M M J W et al. “Effect of conjugated linoleic acid supplementation after weight loss on appetite and food intake in overweight subjects.” European journal of clinical nutrition vol. 57,10 (2003): 1268-74. doi:10.1038/sj.ejcn.1601684 ↩ ↩
  4. Whigham, Leah D et al. “Efficacy of conjugated linoleic acid for reducing fat mass: a meta-analysis in humans.” The American journal of clinical nutrition vol. 85,5 (2007): 1203-11. doi:10.1093/ajcn/85.5.1203 ↩
  5. Shahidi, Fereidoon, and Priyatharini Ambigaipalan. “Omega-3 Polyunsaturated Fatty Acids and Their Health Benefits.” Annual review of food science and technology vol. 9 (2018): 345-381. doi:10.1146/annurev-food-111317-095850 ↩
envelope-ostarcheck-square-olinkedinangle-double-leftangle-double-rightangle-double-down