Pflanzliche Potenzmittel bei Rossmann: Wirksam oder Abzocke?

Aktualisiert am 19. Oktober 2022
 von | Gutachter: Dr. Johannes Seidel | Mitwirkender: Erich Meier | Redakteurin: Nadja Behr

Gerade in der modernen Zeit läuft der Handel bei Rossmann mit pflanzlichen Potenzmitteln sehr gut. Aber wirken sie auch? Unsere Redaktion ist dieser Frage nachgegangen und hat erstaunliche Details herausgefunden. Welche Details das sind und welche wirksame Alternative gegenüber pflanzlichen Potenzmitteln verfügbar ist, erfahren Sie hier.

Viele Männer haben in der heutigen Zeit mit Erektionsproblemen zu kämpfen(1), sprechen jedoch nicht darüber, da es sich immer noch um ein Thema handelt, welches gern unter den Tisch gekehrt wird(2).

Der Handel bietet außer Viagra, so einiges unter der Rubrik Potenzmittel, was mehr oder weniger hilfreich sein soll. Einige der Männer, ziehen den Kauf von Potenzmitteln via Internet in Online-Apotheken in Betracht, andere wollen vor Ort, beispielsweise bei Rossmann, fündig werden.

In der Regel sind es Online-Apotheken oder Drogeriemärkte, die pflanzliche Potenzmittel, als Nahrungsergänzungsmittel in ihrem Repertoire haben. Unter natürlichen Mitteln sind Präparate zu finden, die ohne einen chemischen Wirkstoff auskommen und die nach Angaben der Hersteller bei Dosierung, keine Nebenwirkungen verursachen.

Wir haben uns das Angebot beim Drogeriemarkt einmal näher angesehen, um in Erfahrung zu bringen, ob diese speziellen Präparate im Gegensatz zur Apotheke und anderen Alternativen, überhaupt etwas taugen.

Ein wichtiger Hinweis im Vorfeld: unter der Bezeichnung Nahrungsergänzungsmittel finden sich einige hilfreiche Erzeugnisse. Diese sogenannten Supplements sind jedoch nicht zum Heilen gedacht, sondern dienen lediglich zur Unterstützung.

Gibt es bei Rossmann gute Potenzmittel?

Das Alter, hormonelle Störungen oder Stress sind die Hauptursachen für eine fehlende Erektion(3). In Deutschland sind schätzungsweise zwischen drei bis fünf Millionen Männer von erektiler Dysfunktion betroffen, Tendenz steigend.

potenzmittel rossmann gibt es beim rossmann gute potenzmittel

Da Potenz quasi als Synonym für Männlichkeit im Alltag und im Leben steht, gibt es seit mehreren Jahrhunderten unterschiedliche natürliche Potenzmittel, die diese vermeintliche Schwäche beheben sollen.

Auch bei Rossmann finden sich verschiedene Potenzmittel im Angebot, die gegen Erektionsstörungen, im Volksmund auch Impotenz genannt, helfen sollen. Hierbei handelt es sich um Potenzmittel, die aus bekannten Inhaltsstoffen hergestellt wurden, denn ohne zum Beispiel, L-Arginin oder Maca, kommt ein heutiges Präparat kaum aus, wobei gezeigt wurde, dass L-Arginin bei Potenzproblemen helfen kann(4).

Sämtliche Produkte sollen wie bei Viagra, die Durchblutung beim Mann anregen, welche wenn nicht genügend vorhanden, zu den Hauptursachen von erektiler Dysfunktion gehört. Die Effektivität allerdings, lässt zu wünschen übrig, denn keines der Potenzmittel von Rossmann verfügt über eine Wirkung, die wissenschaftlich belegt wurde.

Im Sortiment von Rossmann findet sich beispielsweise das Potenzmittel “Manneskraft”, welches nicht nur zur Verbesserung der Erektionsfähigkeit dienen soll, sondern gleichzeitíg als Diät-Management genutzt werden kann.

Das diese Erzeugnisse, im Gegensatz zu PDE-5-Hemmern wie Viagra, nicht im mindestens hilfreich sein können, kann sich jeder Mann ausrechnen. Besser wäre der Gang zu einem Arzt, Apotheker oder in eine Online Apotheke, wo gleichzeitig wichtige Fragen in Bezug auf Potenzmittel beantwortet werden und zudem über eventuelle Risiken aufgeklärt wird.

Laut Erfahrungen werden allgemein sämtliche Erzeugnisse, die von Rossmann vertrieben werden, als nicht empfehlenswert gekennzeichnet. Diese Auskünfte werden durch Erfahrungswerte bekräftigt, die durch Auswertung diverser Fragebogen belegt wurden.

Performer 8: Die beste Alternative

Es müssen nicht immer gleich PDE-5-Hemmer, wie Viagra oder Cialis sein. Die Kapseln mit dem Wirkstoff Sildenafil sind zwar zuverlässig, verfügen jedoch bei falscher Dosierung, über manche Risiken und negativer Begleiterscheinungen.

Wir empfehlen an dieser Stelle ein pflanzliches Potenzmittel aus dem Angebot der Ergänzungsmittel, welches vielfach getestet und durch Studien für sehr gut befunden wurde. Bei der Vielzahl an Alternativen, glänzt Performer 8 nicht nur damit, dass sich keine unerwünschten Begleiterscheinungen einstellen, sondern mit einer zuverlässigen Wirksamkeit.

Männer mit Potenzstörungen haben somit die Möglichkeit, bei richtiger Dosierung, ihre Probleme in Sachen Erektion und Sex in den Griff zu bekommen und vor allem ihren Testosteronhaushalt wieder in Schwung zu bringen.

Performer 8 ist in der Lage, sexuelle Ausdauer und Vitalität, ohne den Gang in eine Apotheke oder zu Rossmann, wieder herzustellen. Möglich wird dieses Kriterium durch eine spezielle Wirkungsweise der Inhaltsstoffe. Unter den Substanzen findet sich z.B. Muira Puama, auch Potenzholz genannt, und Ashwagandha.

Laut persönlichen Erfahrungen überwiegen die Vorteile von Performer 8 im Gegensatz zu anderen erhältlichen Produkten. Das Potenzmittel verfügt über ein Rezept aus unterschiedlichen Kräutern, Antioxidantien und Mineralien, die helfen, den Testosteronspiegel, die Blutzirkulation, als auch die sexuelle Gesundheit gleich Viagra, wieder auf Vordermann zu bringen.

Nicht nur der Hersteller, sondern auch Kunden bezeichnen im Fragebogen Performer 8, als einzigartige Option, zur verbesserten Behandlung der natürlichen männlichen Mechanismen im Körper.

Wie wirken natürliche Viagra-Alternativen?

Damit eine natürliche Alternative von Potenzmittel, welches zur Kategorie der PDE-5-Hemmern wirken kann, muss zyklisches Guanosinmonophosphat (cGMP) ausgeschüttet werden. Diese Botenstoffe, die die sogenannte Proteinkinase aktivieren, die wiederum den glatten Muskeln im Schwellkörper den Befehl zur „ Standfestigkeit“ geben.

Der Ablauf von diesem Vorgang äußert sich darin, dass sich Adern weiten, somit Blut fließen kann und der Penis sich verhärtet. Das Enzym PDE-5 baut schließlich das cGMP wieder ab, wodurch das Glied erschlafft.

Das Gros der natürlichen Potenzmittel wird als Alternative für Viagra oder Cialis (PDE-5-Hemmer) genannt, welche verhindern sollen, dass der Wirkstoff cGMP abgebaut wird.

Kapseln und Tabletten

Sildenafil(5) (Viagra(6), Cialis), Tadalafil(7), Vardenafil(8) oder Avanafil(9) sind vier Zauberworte für Männer, die an Potenzstörungen leiden. Sämtliche dieser Potenzmittel sind rezeptpflichtig und werden erst von einem Mediziner verordnet, wenn vorherige Untersuchungen, samt Blutentnahme stattgefunden haben.

Impotenz kann die Ursache anderer organischer Erkrankungen sein. Hierzu zählen unter anderem:

  • Erkrankung der Herzkranzgefäße(10)
  • Vorboten von einem Herzinfarkt
  • Nachwirkungen von einem Schlaganfall(11)
  • Alter(12)

Manche dieser Krankheiten sprechen gegen eine Nutzung der PDE-5-Hemmer (Viagra, Cialis) und diese Patienten sollten auf keinen Fall Potenzmittel konsumieren.

Otto Normalverbraucher hingegen kann auf Kapseln und Tabletten, auf pflanzlicher Basis aus einer Online Apotheke zurückgreifen. Dass auch pflanzliche Stoffe helfen können, wurde durch Forscher bestätigt(13).

Empfohlen wird ein Erwerb immer auf der offiziellen Internetseite des Herstellers. Folgende Inhaltsstoffe sind besonders wirksam, sie sind beispielsweise in Performer 8 zu finden und dürfen in der Kategorie natürliche Produkte als Potenzmittel nicht fehlen:

  • Tribulus Terrestris
  • Maca-Wurzel-Extrakt
  • Panax Ginseng (Forscher konnten den positiven Effekt von Ginseng auf die Potenz feststellen(14)
  • Muira Puama
  • L-Arginin
  • Traubenkernextrakt
  • Kiefernrindenextrakt

Mittel wie Performer 8 hinterlassen keine negativen Wirkungen, da im Rezept ein Wirkstoff Sildenafil nicht enthalten ist. Allerdings sollten Personen, die auf einen der beinhalteten Substanzen allergisch reagieren, von einer Nutzung absehen.

Maca Wurzel

Auszüge aus der Maca Wurzel sind in zahlreichen Potenzmitteln, egal ob aus dem Netz oder in Produkten von Rossmann enthalten, da diese wie bereits erwähnt, in keinem vernünftig wirkenden Potenzmittel fehlen dürfen.

Bei der Maca Wurzel(15) handelt es sich um ein sogenanntes Superfood, welches nicht nur heilend, sondern auch potenzsteigernd wirken soll. Bei uns ist Maca mittlerweile als Nahrungsergänzungsmittel in Kapsel-oder Pulverform erhältlich.

Maca ist in der Lage den Testosteronspiegel sowie auch die Fruchtbarkeit zu erhöhen. Im Netz werden durchweg positive Erfahrungen geschildert, gerade im Bereich der sportlichen Aktivitäten. Da die Wirkung jedoch von Person zu Person variiert, sollte jeder selbst erkunden, welchen Effekt die Maca Wurzel auf ihn hat.

Inhaltsstoffe, aber auch die Vitamine und Spurenelemente sich jedoch so beachtlich, dass sie laut Arzt definitiv, den täglichen Ernährungsplan bereichern können. Wie bei jedem anderen Nahrungsergänzungsmittel auch, sind Erfolge natürlich nicht von einem Tag auf den anderen zu verbuchen. Bei regelmäßiger Einnahme allerdings, wird sich nicht nur das Allgemeinbefinden verbessern, sondern auch die sexuelle Leistungsfähigkeit nimmt deutlich zu.

L-Arginin

L-Arginin oder auch nur Arginin, ist eine Aminosäure und somit ein wichtiger Bestandteil von Protein. Der menschliche Körper kann L-Arginin nur in kleinen Dosen selber herstellen, daher ist es nötig, Arginin über Lebensmittel zuzuführen.

Es handelt sich zudem nicht nur um irgendeine Aminosäure, denn die chemische Zusammensetzung unterscheidet sich von anderen. Diese enthält nämlich am meisten Stickstoff, sodass in Kombination mit Sauerstoff, der Körper daraus Stickstoffmonoxid herstellen kann.

Das ist wiederum der Faktor, der es ausmacht, denn Stickstoffmonoxid wirkt gefäßerweiternd, wodurch sich der Blutfluss verbessert. Dieses Kriterium wirkt sich dann auf das gesamte Herz-Kreislauf-System aus.

Aus diesem Grund gilt L-Arginin seit Jahren, neben Viagra, als das Mittel gegen erektile Dysfunktion. Nicht nur der Penis profitiert, es zeigt sich weiterhin eine entspannende Wirkung auf die Blutgefäße(16), wodurch Arterien erweitert, die Blutzirkulation angeregt und das männliche Geschlechtsteil besser durchblutet wird, was sich somit als gut funktionierende Basis für eine Erektion herausstellt.

Fazit: Keine Potenzmittel bei Rossmann kaufen

Jeder, der keinen Arzt aufsuchen, aber zu einem Potenzmittel greifen möchte, sollte dieses nicht bei Rossmann kaufen. Sämtliche Mittel von dort auf natürlicher Basis sind nicht zu empfehlen, da sie keine Wirkung hervorbringen, was von zahlreichen Nutzern bestätigt wurde.

Besser ist im Vorfeld der Gang zu einem Mediziner, wenn die Probleme über einen längeren Zeitraum anhalten. Sollte es sich um wenige Wochen handeln, ist gegen ein Nahrungsergänzungsmittel nichts einzuwenden.

Der Arztbesuch kann durchaus die bessere Alternative sein, nicht nur um die Frage zu klären, dass keine ernsthafte Erkrankungen vorliegt, sondern auch um sich ein Bild in Bezug auf Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu machen.

In der Regel wird der Facharzt einen PDE-5-Hemmer (Viagra, Cialis) empfehlen, wodurch allerdings neue Risiken entstehen könnten. Wichtig: sogenannte Nitrate, die beispielsweise bei Angina pectoris eingesetzt werden, gelten als kontraproduktiv. Auf der anderen Seite bieten PDE-5 Hemmer aber auch Chancen, für Männer mit Erektionsproblemen und Leberzirrhose(17).

Nitrate und PDE Hemmer dürfen auf keinen Fall zusammen zum Einsatz kommen, da es ansonsten zu einem lebensgefährlichen Kreislaufschock kommen kann. Beide Mittel wirken gefäßerweiternd und verstärken sich gegenseitig in den Wirkungen.

Steht einer Einnahme nichts im Weg, sollte es ein Produkt sein, welches mehrfach getestet oder, die Wirkung durch wissenschaftliche Studien belegt wurde.

Bei Erzeugnissen, die durch Rossmann und DM vertrieben werden, können Begleiterscheinungen in Form von Kopfschmerzen, Schwindel bis hin zu Verdauungsproblemen auftreten. Weiterhin kann es zu geröteten Augen kommen und auch weitere gefährliche Nebenwirkungen sind nicht auszuschließen.

Stattdessen stellt Performer 8 die mit Abstand bessere Alternative dar.

Referenzen

Referenzen
1Terentes-Printzios, Dimitrios et al. “Interactions between erectile dysfunction, cardiovascular disease and cardiovascular drugs.” Nature reviews. Cardiology vol. 19,1 (2022): 59-74. doi:10.1038/s41569-021-00593-6
2Al-Shaiji, Tariq F. “Breaking the Ice of Erectile Dysfunction Taboo: A Focus on Clinician-Patient Communication.” Journal of patient experience vol. 9 23743735221077512. 31 Jan. 2022, doi:10.1177/23743735221077512
3Abdelaal, Mohamed A et al. “Erectile dysfunction pattern in patients with end stage renal disease on regular dialysis.” Urologia vol. 88,4 (2021): 321-325. doi:10.1177/03915603211007056
4Menafra, D et al. “Long-term high-dose L-arginine supplementation in patients with vasculogenic erectile dysfunction: a multicentre, double-blind, randomized, placebo-controlled clinical trial.” Journal of endocrinological investigation vol. 45,5 (2022): 941-961. doi:10.1007/s40618-021-01704-3
5Smith, Benjamin P. and Mary Babos. “Sildenafil.” StatPearls, StatPearls Publishing, 19 September 2022.
6Zhang, Chongyang et al. “Sildenafil (Viagra) Aggravates the Development of Experimental Abdominal Aortic Aneurysm.” Journal of the American Heart Association vol. 11,2 (2022): e023053. doi:10.1161/JAHA.121.023053
7Greco, Emanuela Alessandra et al. “Tadalafil and Steroid Hormones Interactions in Adipose, Bone and Prostate Tissues: Focus on Translational Perspectives.” International journal of molecular sciences vol. 23,8 4191. 11 Apr. 2022, doi:10.3390/ijms23084191
8Alshehri, Yahya M et al. “Lodenafil.” Profiles of drug substances, excipients, and related methodology vol. 47 (2022): 113-147. doi:10.1016/bs.podrm.2021.10.004
9Kumar, Manish et al. “Efficacy and safety of avanafil as compared with sildenafil in the treatment of erectile dysfunction: A randomized, double blind, multicenter clinical trial.” International journal of urology : official journal of the Japanese Urological Association vol. 29,4 (2022): 351-359. doi:10.1111/iju.14785
10Fischer, Alicia Jeanette et al. “Erectile Dysfunction in Men With Adult Congenital Heart Disease: A Prevalent but Neglected Issue.” Korean circulation journal vol. 52,3 (2022): 233-242. doi:10.4070/kcj.2021.0184
11Massi, Daniel Gams et al. “Poststroke Erectile Dysfunction in Cameroon: Prevalence, Associated Factors, and Quality of Life.” Stroke research and treatment vol. 2021 9988841. 3 Dec. 2021, doi:10.1155/2021/9988841
12Chavarriaga, Julian et al. “Complete study for erectile dysfunction (CompED) improving diagnosis and treatment decision-making.” Andrologia vol. 53,11 (2021): e14212. doi:10.1111/and.14212
13Carto, Chase et al. “Consumption of a Healthy Plant-based Diet is Associated With a Decreased Risk of Erectile Dysfunction: A Cross-sectional Study of the National Health and Nutrition Examination Survey.” Urology vol. 161 (2022): 76-82. doi:10.1016/j.urology.2021.12.021
14Lee, Hye Won et al. “Ginseng for Erectile Dysfunction: A Cochrane Systematic Review.” The world journal of men's health vol. 40,2 (2022): 264-269. doi:10.5534/wjmh.210071
15Tafuri, Simona et al. “Lepidium meyenii (Maca) in male reproduction.” Natural product research vol. 35,22 (2021): 4550-4559. doi:10.1080/14786419.2019.1698572
16Melis, Maria Rosaria, and Antonio Argiolas. “Erectile Function and Sexual Behavior: A Review of the Role of Nitric Oxide in the Central Nervous System.” Biomolecules vol. 11,12 1866. 11 Dec. 2021, doi:10.3390/biom11121866
17Kumar, Alok et al. “Does Treatment of Erectile Dysfunction With PDE 5 Inhibitor Tadalafil Improve Quality of Life in Male Patients With Compensated Chronic Liver Disease? A Prospective Pilot Study.” Journal of clinical and experimental hepatology vol. 12,4 (2022): 1083-1090. doi:10.1016/j.jceh.2022.01.009
glassenvelope-ostarcheck-square-olinkedinangle-double-leftangle-double-rightangle-double-downangle-downstar-half-emptychevron-down