Beste natürliche Potenzmittel für Männer: Test & Vergleich

Um die Erektionsfähigkeit zu steigern, müssen Sie nicht unbedingt auf Medikamente setzen, deren Wirkstoff unter Umständen unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen.

Durch natürliche Potenz-Mittel lassen sich Erektionsstörungen ebenso in den Griff bekommen.

Was für natürliche Potenzmitteln zur Steigerung der Potenz beitragen und Ihre sexuelle Leistungsfähigkeit verbessern, das wollen wir Ihnen näher erläutern.

Wirkung natürlicher Potenzmittel für den Mann

In erster Linie sorgen rezeptfreie Potenzmittel dafür, dass der Testosteron-Haushalt der Männer in Schwung kommt, indem die Testosteronproduktion angeregt wird. Gleichzeitig fördert ein Präparat, dessen Inhaltsstoffe zum Beispiel Stoffe von Ginkgo Extrakt, Yohimbe, Maca Pflanze und Ginseng Wurzel enthalten, nachweislich die Durchblutung und kann so auch den Stoffwechsel ankurbeln. Studien haben hierzu bereits nachweisen können, dass die erektile Dysfunktion vom Penis gelindert werden kann, wenn pflanzliche Mittel zur Anwendung kommen.

beste natürliche potenzmittel im vergleich und test

Als natürliches Viagra ist zudem immer wieder von Yohimbin zu lesen. Das Yohimbin aus der Rinde des afrikanischen Yohimbe-Baums konnte bereits in mehreren Untersuchungen überzeugen, unter anderem an der TU München. Bei der Einnahme dieser Substanz werden die Blutgefäße erweitert, was zur Linderung von Erektionsproblemen beiträgt. Erektionsprobleme lassen sich auch durch eine gesunde sowie ausgewogene Ernährung lindern oder bereits präventiv vorbeugen. Vor allem sollte auch Stress reduziert werden, wie Forscher in einer aktuellen Studie bestätigt haben.

Die Studienlage ist eindeutig: durch die richtigen Lebensmittel vermindern Sie das Risiko von Gefäßerkrankungen, was gleichzeitig positiv auf die Blutgefäße im Penis und somit die Ursachen von Potenzproblemen wirkt. Es gibt auch Präparate mit Ginkgo, Ginseng, Yohimbin oder L-Arginin, welche in vielen Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind und wie ein natürliches Potenzmittel wirkt. Die meisten Mittel stärken die Libido, sprich die Potenz wird gesteigert, indem die Spermaproduktion angeregt wird oder ein Stoff die Durchblutung anregt.

Sind natürliche Potenzmittel eine gute Wahl bei Erektionsstörungen?

Bevor Sie ein Medikament verwenden, sollten Sie lieber pflanzlichen Mitteln eine Chance geben. Die Natur kann wahre Wunder bewirken, wenn eine drohende Impotenz durch falsche Ernährung ausgelöst wird, dann kann eine Umstellung auf die richtigen Lebensmittel durchaus hilfreich sein. Die Aminosäure L-Arginin hat in Studien bereits mehrfach unter Beweis gestellt, als natürliches Viagra eingesetzt, durch die durchblutungsfördernden Eigenschaften bei Erektionsproblemen zur Besserung beizutragen.

Das gilt insbesondere für Betroffene, die bestimmte Medikamente einnehmen und aus diesem Grund keine pharmazeutischen Produkte einnehmen sollten, die die Potenz steigern. Vorbeugend können Sie ebenfalls mit Naturprodukten Problemen mit der Libido vorbeugen und ein ausgefülltes Sexualleben genießen.

Essgewohnheiten und der Lebensstil haben in zahlreichen Studien bereits gezeigt, Einfluss auf die generelle Gesundheit und Männergesundheit zu nehmen. An einer erektilen Dysfunktion zu erkranken können Männer bereits mit regelmäßiger Bewegung vorbeugen. Aber auch das Essen ist wichtig, denn pflanzliche Stoffe, die in Gemüse und Obst enthalten sind, senken das Risiko für Potenzstörungen erheblich. Zudem sollte bei Schlaflosigkeit oder Kopfschmerzen an diesen Problemen gearbeitet werden. Ein Besuch beim Urologen sollte ebenfalls in Betracht gezogen werden.

Erfahrungen & Bewertungen von Kunden

Grundsätzlich sollten Sie ein gewisses Maß an Geduld mitbringen. Die Wirkung der Potenzmittel aus der Natur setzt meist nicht schlagartig vor dem Geschlechtsverkehr ein, wie die von Tabletten am Markt wie Sildenafil oder Cialis. Kapseln wie Viasil brauchen ihre Zeit, um nach der Einnahme ihr Potenzial zum entsprechenden Zweck zu entfalten. Man muss auch sagen, dass Männer unterschiedlich reagieren, auch wenn viele Potenzmittel helfen. Schließlich ist jeder Körper anders und jedes Problem braucht mehr oder weniger Zeit, um durch den Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln behoben werden zu können.

Wenn es Ihnen jedoch lediglich darum geht, den Testosteronspiegel und die sexuelle Erregung schnell zu pushen, um Ihre sexuelle Erektionsfähigkeit zu verbessern, dann sollte die Wirkung entsprechend zeitnah einsetzen. Hier wird Male Extra auch nicht sofort alle Erektionsprobleme beseitigen, sondern schrittweise immer ein paar Prozent besser wirken.

Das Mittel wird zwar gern zur sexuellen Steigerung der Manneskraft und Reduktion von Bauchfett eingesetzt und die Erfahrungen der Konsumenten in den Bewertungen zeigen, dass dies auch der Fall ist, allerdings dauert es mehrere Wochen meist ein bis zwei Monate, bis Sie tatsächlich merkliche Veränderungen bzw. Verbesserungen wahrnehmen.

Was vielversprechend klingt, ist, dass die Mehrheit der Männer die Wirksamkeit dieser Nahrungsergänzungsmittel bestätigen, wenn man sich genauer mit den Erfahrungen und Bewertungen auseinandergesetzt hat. Besserer und intensiverer Sex, länger anhaltende Erektionen und dadurch auch ein gestärktes Selbstvertrauen sprechen für die Anwendung von dieser Mittel, wenn diese nachweislich dazu beitragen können die Potenz zu steigern.

Die besten natürlichen Potenzmittel

Beim Thema Männlichkeit und potenzsteigernde Wirkung kommt man nicht an Aphrodisiaka vorbei. Dabei können Sie selbst auf verschiedene Weise über das Essen täglich Bestandteile von einem Aphrodisiakum zu sich nehmen. Beeren, Nüsse, Hülsenfrüchte und Fisch weisen zum Beispiel gesunde Fette und Substanzen auf, deren Wirkstoffe einmal eingenommen, Ihre Erektion positiv beeinflussen können.

Außerdem gehören zu den wichtigsten Stoffen und Lebensmitteln als Extrakt oder Pulver, denen nicht nur durch einige Studien eine nachweisbare potenzsteigernde Wirkung nachgesagt wird L-Arginin, Ginseng, Ginkgo, Maca und Yohimbin. Der Ginseng wird in Asien bereits seit Jahrhunderten zur Potenzsteigerung eingesetzt. Die enthaltenen Wirkstoffe lassen das Blut besser fließen und somit kommen die Schwellkörper im Penis beim Mann in Schwung.

Eine ähnliche Wirkung geht vom pflanzlichen Ginkgo Extrakt aus, welches die Gefäße im Penis besser durchbluten lässt. Allerdings braucht es seine Zeit, bis eine erektionsfördernde Wirkung sich abzeichnet und auch hier gilt, jeder Organismus reagiert anders. Tägliche Hilfsmittel für den Speiseplan zur Unterstützung Ihrer sexuellen Lust sind Austern, Chili und auch Feigen. Diese gelten als Aphrodisiaka aufgrund ihres reichhaltigen Spektrums an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Auch die Produktion von Testosteron wird so angeregt.

Performer 8: Der Testsieger

Performer 8 ist der eindeutige Testsieger unter den natürlichen Potenzpillen. Mit hoch wirksamen und 100% reinen Inhaltsstoffen überzeugt dieses Produkt auf ganzer Linie.

Zu jedem einzelnen der Inhaltsstoffe bestehen Studien, in denen deren Wirksamkeit erwiesen wurde.

Die Qualität der Inhaltsstoffe ist so hoch, wie man es sich nur wünschen kann.

Nebenwirkungen sind nicht bekannt und der Effekt ist enorm.

Zudem bietet der Hersteller eine lebenslange Geld-zurück-Garantie an, wenn man aus irgendwelchen Gründen mit dem Produkt unzufrieden ist.

Es kann also völlig risikofrei getestet werden und Sie bekommen einfach Ihr Geld zurück, wenn Sie von der Wirkung nicht überzeugt sind.

Um die Wirksamkeit zu maximieren, sollte Performer 8 jedoch über einen längeren Zeitraum getestet werden.

Viasil: Die Nummer 2

Das Produkt setzt gänzlich auf organische Bestandteile und punktet mit der Herstellung in Europa. Mit diesem Produkt können Sie bei einer Dysfunktion agieren, um die sexuelle Leistungsfähigkeit schrittweise zu steigern. Der Anbieter ist absolut seriös, kommt aus der Schweiz und verspricht vor allen Dingen keine Wunder. Es braucht seine Zeit, bis alle Wirkstoffe sich entfaltet haben, um an der Stelle zu wirken, die Ihnen am meisten Kopfzerbrechen bereitet.

Abgesehen davon wird die Herstellung von Stickstoffmonoxid angeregt, was meist eine sehr starke Erektion bei Verwendung pflanzlicher Potenzmittel begünstigt. Die Inhaltsstoffe werden durch unabhängige Labore getestet und die entsprechenden Analysen lassen sich leicht auf der Herstellerseite einsehen. Das weckt Vertrauen und auch das enthaltende Extrakt spricht für sich.

Enthalten sind unter anderem Bestandteile von Ginseng, Maca sowie Ginkgo und Zink, deren Wirkstoff man potenzfördernde Eigenschaften nachsagt. Diese Aphrodisiakum gibt es sogar im Gegensatz zu vielen anderen Produkten in der Apotheke zu kaufen und wird von manch einem Arzt empfohlen, was für die Verträglichkeit der enthaltenen Wirkstoffe und Produktqualität spricht.

Male Extra: Die Alternative

Bei dem alternativen Male Extra gilt im Grunde genommen derselbe Ansatz wie beim Testsieger. Die enthaltenen Stoffe, die dieses Extrakt enthält sind vollkommen naturbelassen und werden regelmäßig durch Labore getestet. Damit wird Ihnen die Unversehrtheit vom Inhalt bestätigt und zudem garantiert, dass auch wirklich das in der Packung steckt, was Ihnen der Hersteller verspricht.

Auf der anderen Seite ist dieses Produkt in der Preis-Leistung gut aufgestellt und kann Ihnen somit auch bei einem kleinen Budget helfen, die Behandlung Ihrer Potenzprobleme für mehr Lust auf Sex vorzunehmen. Wenn Sie es mit der preisintensiveren Alternative Viasil vergleichen, dann werden Sie feststellen, dass selbst die enthaltenen Substanzen nahezu identisch sind. 

Demzufolge bietet Ihnen das aphrodisierende Pulver einen ebenso natürlichen Wirkstoffkomplex zur Behandlung, der, richtig eingesetzt, Männern, die unter Problemen mit der Erektion leiden, helfen kann. Mittlerweile wirbt der Hersteller bereits mit mehr als 150.000 zufriedenen Kunden, was die Seriosität des Angebots bestätigt.

Gibt es Nebenwirkungen?

Da natürliche Potenzmittel nur pflanzliche Bestandteile enthalten, die im Körper bestimmte Prozesse anregen, kann es auch zu Nebenwirkungen kommen. Es ist also immer Vorsicht geboten. Sollten Sie bereits an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leiden, dann ist es zu empfehlen, genau auf die Verpackung zu schauen, was im Mittel steckt und nach einer Behandlung und Rezept beim Arzt fragen.

Bei unseren vorgestellten Präparaten werden alle Chargen überprüft, damit Sie genau wissen, was drinsteckt. Es gibt aber als "natürlich" deklarierte Mittel, in denen ein synthetischer PDE-5-Hemmer enthalten ist. Diese Hemmer stehen in Verbindung mit unangenehmen Begleiterscheinungen. Gleiches gilt, wenn Sie regelmäßig Medikamente zu sich nehmen, dann können ebenfalls Wechselwirkungen entstehen, die sich auf Ihr Wohlempfinden auswirken.

Vertragen Sie einen Inhaltsstoff nicht, können die unterschiedlichsten Nebenwirkungen auftreten, manchmal auch erst nach einer gewissen Zeit. Begleiterscheinungen wie Hautreaktionen, erhöhter Blutdruck, generelles Unwohlsein oder Bluthochdruck sind hierbei oft die gängigsten Merkmale. Im Zweifel sollten Simmer den Arzt konsultieren, um herauszufinden, ob die Präparate Ihnen Probleme bereiten oder ein einzelne Stoff wie Yohimbin.

Außerdem kommt es häufig unmittelbar nach der Einnahme eines Mittels gegen Erektionsstörungen zu Magenproblemen, wenn ein Stoff bei Ihnen eine Unverträglichkeit auslöst oder Ihr Organismus allergisch reagiert. Daher ist es empfehlenswert, auf seriöse pflanzliche Potenzmittel Angebote zu setzen, wo Sie anhand der Zusammensetzung auf das Prozent genau erkennen können, ob eine Substanz enthalten ist, die Sie schlecht vertragen.

Fazit

Mit natürlichen Potenzmitteln werden Patienten wahrscheinlich nicht den schnellen Erfolg haben, wie mit einem Rezept für ein Medikament bei Impotenz. Allerdings kann eine ganze Reihe dieser Produkte auf lange Sicht die Leistungsfähigkeit verbessern, ohne auf chemische Mittel vertrauen zu müssen.

Allein schon aus dem Grund, dass mit dem Willen etwas zu bewirken, auch die alltäglichen Dinge wie Ernährung und Bewegung mehr Beachtung beigemessen wird, trägt erfahrungsgemäß in den meisten Fällen zur Besserung bei.

Sofern Sie von einem Nahrungsergänzungsmittel keine Wunder erwarten und sich an die Dosen und Vorgaben des Herstellers halten, sind unter den organischen Mitteln in Deutschland gut Alternativen zu finden, um zumindest einstweilen auf die Einnahme von Medikamenten verzichten zu können, die nur in wenigen Ländern rezeptfrei sind.

starclosecheck-square-obarsangle-double-leftangle-double-rightangle-downstar-half-empty