Winstrol: Erfahrungen, Wirkung, Nebenwirkungen & Alternativen

Der Name Winstrol ist wahrscheinlich nur denjenigen geläufig, die bereits ihre Erfahrungen mit anabolen Steroiden gesammelt haben.

Weitere Synonyme sind: Stanozol, Estanozolol, Stromba oder auch Strombaject. Der chemische Name lautet Stanozolol, oder auch 17a-Methyl-5a-androstan und das Produkt soll sich, im Vergleich zu anderen Steroiden, als sehr mild erweisen.

Die anabole Eigenschaft macht Stanozolol, auch als Dopingmittel verwendbar und gelangte im Jahr 1988 in die negativen Schlagzeilen, als der Leichtathlet Ben Johnson, des Dopings überführt wurde. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass Stanozolol, als unerlaubtes Mittel, genutzt worden war.

Das Präparat Stanozolol wird vor allen Dingen oral in tablettenform, wegen der beinhalteten Steroiden von Bodybuildern, aber auch von anderen Athleten gern genutzt, um einen muskulösen und gut definierten Körper aufweisen zu können. Nach der Einführung von Winstrol ist das Medikament, lediglich zur Behandlung von speziellen Erkrankungen, wie beispielsweise Anämie eingesetzt worden. Es ist für Bodybuilder immer besser, eine vernünftige Anabolika Alternative zu verwenden.

Stanozolol ist als Steroid in der Lage, die Produktion von roten Blutkörperchen im Körper voranzutreiben. Heute kommt das Präparat in der Hauptsache oral zur Verwendung, um eine schnellere Leistungssteigerung herbeizuführen.

Bei Athleten steht nicht nur der Spiegel von Testosteron auf der Tagesordnung, sondern auch der Name Winstrol, der für Leistungssteigerung, Fettabbau, aber in erster Linie für ein Muskelwachstum und somit für mehr Muskelmasse, einen gewissen Bekanntheitsgrad errungen hat.

Was ist Winstrol?

Stanozolol wird in der Humanmedizin nicht nur zur Behandlung von Anämie eingesetzt, sondern es kommt vor allen Dingen zur Förderung von Muskelwachstum, sowie der Produktion von roten Blutkörperchen, als Serum zum Einsatz.

Bei kranken und geschwächten Tieren stärkt das Medikament den Appetit und trägt des Weiteren zur Erhöhung der Knochendichte bei.

winstrol kaufen

Trotz der relativ starken anabolen Wirkung von Stanozolol bei Sportlern, resultiert eine Anwendung von Stanozolol nicht in einem dramatischen Muskelzuwachs, wie sie bei anderen „Masse Steroiden“, wie zum Beispiel Testosteron, Dianabol oder Anapolon, vorkommen können.

Bodybuilder, die pro Tag das Medikament Stanozolol als Steroid verwendet haben, berichten unter anderem von moderaten, qualitativ hohen Zuwächsen von Muskelmasse, die nicht zu Wasseransammlungen oder einem verstärkten Aufbau von Fett führen.

Als Derivat von Dihydrotestosteron, kann Stanozolol in einem Körper, nicht durch das Aromatase Enzym in Östrogen umgewandelt werden. Experten vermuten sogar, dass Winstrol über eine gewisse antiöstrogene Wirkung verfügt, wie sie beispielsweise bei Dihydrotestosteron nachgewiesen wird.

Wirkung einer Winstrol Kur

Anders als bei anderen Steroiden wie Clenbutrol, die als Tabletten oder in injizierbarer Form zu erhalten sind, beinhalten sowohl Injektionen, sowie auch die orale Darreichungsform von Winstrol den Wirkstoff in seiner alpha-17-alkylierten Form. Bei der injizierbaren Version von Stanozolol handelt es sich um eine wässrige Suspension, die kleine Kristalle enthält.

Somit wird als Eigenschaft eine Depotwirkung erreicht, da sich die Kristalle erst nach der Injektion nach und nach im Muskelgewebe auflösen. Die Länge dieser Wirkung hängt vor allen Dingen von der Partikelgröße ab, wobei allerdings die Dauer der Freisetzung mit der Größe der Kristalle ansteigt.

Zum Definieren kann die Dosierung zwischen 25 mg und 50 mg pro Tag bei einem Sportler liegen. Geht es allein um die Erhöhung von Masse, werden idealerweise rund 100 mg am Tag verwendet und für die Kraft, empfehlen Anwender, als auch Experten, eine Dosis von 75 mg täglich.

In der Hauptsache kommt es oral zum Einsatz. Dabei sollten Anwender um kein Risiko einzugehen, nicht vergessen, eine Ergänzung aus Mariendistel zu sich zu nehmen, um die Leber zu unterstützen und somit eine Leber- Giftigkeit auszuschließen.

Eine Kur besteht in der Regel aus:

  • Kraft Zyklus: 25 mg Winstrol pro Tag für 8 bis 10 Wochen.
  • Definitions- Zyklus: 50 mg Winstrol pro Tag für 6 bis 8 Wochen.
  • Masse Zyklus: 100 mg Winstrol täglich für 4 Wochen

Erfahrungen von Anwendern

Im Bereich Bodybuilding beobachteten Sportler, dass Winstrol primär im Rahmen einer Diät und Wettkampfvorbereitungen verwendet wird, um ein härteres Aussehen von Muskelmasse, die zudem noch erhöht wird, zu erreichen. Des Weiteren wurde von steigernden Wirkungen der Kraft berichtet, was auch bei einem Kaloriendefizit mit schweren Gewichten möglich war.

Frauen, die das Medikament wegen seiner eher schwachen androgenen Wirkung in Verbindung mit einem Artikel, mit starken anabolen Eigenschaften kombinierten, waren anfangs zwar noch begeistert, was sich jedoch zu einem späteren Zeitpunkt mehr oder weniger, in Unbehagen äußerte.

Weitere Anwender sprachen bei entsprechender Menge von Stanozolol, vermehrt von Kopfschmerzen oder leichter Übelkeit, die mit sofortigem Absetzen schnell verschwanden. Anderen Nutzern fiel auf, dass Winstrol mit seinen Eigenschaften nicht nur zu Sodbrennen führte, sondern sie Beschwerden mit dem Magen bekamen.

Alles in allem sind die Erfahrungen mit Stanozolol von Anwendern, als negativ zu bezeichnen. Die Mehrheit der Probanden, würde das Produkt nicht weiterempfehlen, geschweige denn, wieder oral zu sich nehmen, noch zu injizieren.

Unsere Gynectrol Erfahrung hat gezeigt, dass es weitaus bessere Alternativen gibt, die zudem legal sind.

Einnahme & Dosierung

Die Synthese von Stanozolol wurde erstmals im Jahr 1956 beschrieben, wobei das Medikament von Winthrop Laboratories entwickelt worden war und nur kurze Zeit später, die Anmeldung zum Patent erfolgte. Rund drei Jahre danach, kam das Mittel Winstrol auf den Markt und war praktisch für jedermann erhältlich.

Als Indikation galten zu diesem Zeitpunkt Appetitsteigerung, Aufbau von Gewebe, Behandlung von Osteoporose, sowie vermindertes Wachstum bei Jugendlichen, als auch zur Verbesserung des Wohlbefindens bei Senioren.

Im Laufe der Jahrzehnte sind von dem damaligen „Wundermittel“, infolge einer Überarbeitung lediglich zwei Kategorien übriggeblieben, nämlich die Behandlung gegen Osteoporose und Minderwuchs.

Heute gilt Winstrol im Bereich Bodybuilding zu den anabolen Steroiden, ist sehr beliebt und wird größtenteils oral zur Erhöhung der Muskelmasse genutzt. Da das anabole Produkt Stanozolol hilft die Muskelmasse selbst während einer Diät zu erhalten, und gleichzeitig die Entwässerung von Unterhautgewebe vorantreibt, wurde es für diesen Sportbereich, trotz aller Nebenwirkungen, quasi zu einem Pflicht Steroid und das nicht nur in Vorbereitungsphasen.

Bodybuilder nehmen häufig eine Dosierung zwischen 50 und 100 mg jeden zweiten Tag per Injektion. Bei der oralen Verwendung haben sich zwischen 50 bis 60 mg täglich durchgesetzt, sie kommen jedoch in der Regel oft mit anderen Produkten in Verbindung, um den Wirkungsgrad noch zu erhöhen.

Nebenwirkungen

Wer anabole Steroide zu sich nimmt, muss immer mit mehr oder weniger starken Nebenwirkungen rechnen, denn keiner weiß so wirklich, was sie eigentlich enthalten. Unter Umständen kann es sich bei einem Mann sogar um eine Gynäkomastie handeln, worunter Experten eine gutartige Vergrößerung der Brustdrüsen verstehen.

Um Nebenwirkungen, wie eben eine Gynäkomastie abzuwenden, kommt es natürlich in weitestem Sinn immer auf die verzehrte oder vorgeschriebene Menge der Artikel an, jedoch gibt es kaum ein Steroid, was wirklich gesund für einen Körper ist, auch wenn Hersteller das Gegenteil behaupten.

Die häufigste Form, deren Nebenwirkungen Winstrol hinterlässt, äußert sich in Leberschäden, welche meistens durch Tabletten herbeigeführt wird. Leberschäden jedoch können unter Umständen sogar tödlich enden, aus diesem Grund birgt es eine lauernde Gefahr, die nicht zu unterschätzen ist.

Experten empfehlen, wie bereits erwähnt, den Konsum in Zusammenhang mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln zu bringen, wie beispielsweise in diesem Fall die Mariendistel. Diese Pflanze verfügt über eine lebeschützende Eigenschaft und ist besonders anzuraten.

Des Weiteren sind Probleme mit einem zu hohen Cholesterinspiegel nicht auszuschließen. Hierbei ist zwischen schlechtem und gutem Cholesterin zu unterscheiden. Das Schlechte, auch als LDL-Cholesterin bekannt, verursacht Fettablagerungen, wobei die Arterien verstopfen können, dieses wiederum führt zu Blockaden, und kann einen Herzinfarkt verursachen.

In vielen Fällen berichteten Anwender von Stanozolol über anhaltende Schlaflosigkeit. Andere sprachen von instabilen Herzfrequenzen, die oft ebenso tödlich enden können. Jeder, der also vorbelastet ist und Probleme mit seinem Herzen hat, sollte von einem Verzehr absehen.

Akne kennen die meisten aus ihrer Jugend, sie kann jedoch auch im Erwachsenenalter auftreten und wird oft durch anabole Steroide ausgelöst. Die meisten Anwender von Winstrol klagten über Akne im Gesicht, auf dem Rücken und in ihren Deltas.

Wer regelmäßig Winstrol zu sich nimmt, kann über einen längeren Zeitraum gesehen, Haarausfall bekommen. Dieses Phänomen liegt wahrscheinlich an den höheren DHT-Werten, die der Artikel bewirkt. Die Haarfollikel schrumpfen und das Wachstum, wird zu einem späteren Zeitpunkt, vollkommen gestoppt.

Auch Gelenkschmerzen sind bei Winstrol keine Ausnahme. Sie trocknen aus (Verlust von Synovialflüssigkeit), was zu Schmerzen führt, die in vielen Fällen, als unerträglich beschrieben werden.

Außer einer weiteren Nebenwirkung, einer Depression, kommt ein wichtiger Faktor hinzu, nämlich die Unterdrückung der Eigenproduktion von Testosteron im Körper, einer weiteren negativen Seite von Stanozolol. Die Ergebnisse hiervon sind unter anderem nicht nur Leistungsabfall, sondern Energieverlust, Verlust von Muskelmasse und geschrumpfte Hoden.

Die Nebenwirkungen im Einzelnen:

  • Kopfschmerzen
  • Krämpfe
  • Verschiebung der HDL-und LDL Werte, in Bezug auf Cholesterin
  • erhöhter Blutdruck
  • Prostata Wachstum
  • Leberschäden
  • Haarausfall
  • erhöhtes Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls
  • bei Frauen: Bartwuchs, Haarausfall, Stimme vertieft sich

Wo kann man Winstrol kaufen?

Der Stoff wird nur im Internet angeboten, wobei es sich nicht selten um Kopien handelt. Ob ein Kunde die original Steroide bekommt, kann im Vorfeld nicht gewährleistet werden. Hilfreich sind sicher Rezensionen anderen Käufer, aber auch Bewertungen, die in der Regel einzusehen sind.

Besser gestaltet es sich, gleich auf ein legales Mittel, wie zum Beispiel, auf Winsol, ein Artikel des Unternehmens Crazy Bulk zurückzugreifen. Bei dem Hersteller handelt es sich, um einen jahrelang bekannten Anbieter, der legale anabole Steroide herstellt, die zudem keine Nebenwirkungen nach sich ziehen.

Die beste legale Alternative

Bei Winsol handelt es sich um eine legale und dazu noch nebenwirkungsfreie Alternative zu Winstrol. Auch wenn die Namen sich stark ähneln, ist Winsol nicht mit Winstrol zu vergleichen.

Das Produkt sollte im besten Fall auf der Seite des Anbieters bestellt werden.

Diverse Bodybuilder und Athleten sind seit Jahren begeistert von diesem Präparat, der für einen perfekten Körper sorgt und zudem nicht nur die Leistungen erhöht, sondern auch für eine Zunahme der Kraft sorgt.

Winsol ist auf der Crazy Bulk Seite außerdem um einiges günstiger, denn für 90 Kapseln, zahlen Kunden gerade einmal rund 53 Euro. Winsol wird dreimal täglich zu den Hauptmahlzeiten mit Wasser verzehrt, sodass Anwender das Produkt über einen Zeitraum von 3 Monaten, anwenden können.

Fazit

Stanozolol ging in die Geschichte, als unerlaubtes Dopingmittel ein. Noch heute gilt in der Bodybuilding-Szene, aber auch bei diversen anderen Sportarten, Kraft und Ausdauer sind alles, und die entsprechenden Personen, nehmen unerlaubte Mittel ein, obwohl es starke Nebenwirkungen gibt, mit denen jeder Anwender rechnen muss.

Kraft und Ausdauer sind mit einem regelmäßigen Training genauso zu erreichen, wobei anabole Steroide keine Rolle spielen müssen. Zudem gehört zu jedem Steroid, gleich ob legal oder illegal in jedem Fall, eine sportliche Aktivität und eine gesunde, sowie abwechslungsreiche Ernährung.

Hinweis

Sämtliche Informationen, zu den hier beschriebenen, leistungssteigernden Substanzen oder anderen Medikamenten, dienen nur zu Informationszwecken und sind in keiner Weise, als Anleitung für eine Verwendung gedacht.

Mit diesem Beitrag distanzieren wir uns ausdrücklich, von den hier aufgeführten Präparaten und raten dringend, von der Einnahme illegaler Substanzen ab. Auch bei kurzfristiger Anwendung können diese Mittel zu ernsten Gesundheitsschäden führen. Einige der Substanzen, wie zum Beispiel, Insulin oder DNP können bereits bei einmaliger Einnahme zu gesundheitlichen Schäden führen, die im schlimmsten Fall sogar tödlich enden können.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass bereits der Besitz von relativ kleinen Mengen in Deutschland, strafbar ist und mit Geldstrafen oder Gefängnisstrafen geahndet wird. Für Sportler, die an Wettkämpfen teilnehmen, stellt die Verwendung dieser Substanzen eine Straftat dar.

envelope-ostarstar-oclosecheck-square-obarslinkedinangle-double-leftangle-double-rightangle-double-downangle-downstar-half-empty