Elfenblume als Potenzmittel: Wirksam oder nutzlos?

Immer mehr Männer verspüren ab circa dem 45. Lebensjahr einen Abbau von Testosteron.

Da dieses maßgeblich die Potenz beeinträchtigt, wird in der Regel zu einem rezeptfreien Mittel gegriffen, was in der Abteilung Nahrungsergänzungsmittel angesiedelt ist.

Es ist kein Geheimnis, dass natürliche Potenzmittel, wie beispielsweise die Elfenblume, als Extrakt aus dem traditionellen chinesischen Heilkraut, genauso wirksam sind wie Viagra und Co.

Sie verfügen zudem über keine gesundheitlichen Risiken und es sind daher vermutlich weniger Nebenwirkungen zu erwarten.

Die Wirkung der Elfenblume Epimedium wird hauptsächlich dem Enzym Phosphodiesterase zugeschrieben, außerdem gilt die Pflanze oder auch Epimedium brevicornum, aus der traditionellen chinesischen Heilmedizin stammend, seit langem als natürliches Aphrodisiakum.

Was ist Elfenblume?

Die Elfenblume Epimedium brevicornum gehört der Familie der Berberitzengewächse an und stammt in den Ursprüngen aus Nordasien und Nordafrika. Der Bodendecker eignet sich besonders, zur Begrünung von Steingärten und als Hänge- Bepflanzung.

Als Elfenblume Potenzmittel bei Erektionsstörungen könnte die Blume eventuell sogar rezeptpflichtige Produkte wie Viagra verdrängen, denn beide haben eines gemein. Sie zielen auf die selbe Weise wie die Potenzpille ab, da ein Extrakt aus dem traditionellen chinesischen Heilkraut, die gleichen Eigenschaften aufweist. 

potenzmittel elfenblume

Die Elfenblume Epimedium brevicornum gilt seit langem als ein natürliches Produkt und der Pflanzenwirkstoff sei daher ein vielversprechender Kandidat für die Weiterentwicklung zu einem Arzneimittel. Von allen getesteten Extrakten sei derjenige der Elfenblume, der wirksamste gewesen und die Wirkung auch wissenschaftlich bewiesen.

Wirkung von Elfenblume auf die Potenz

Italienische Wissenschaftler aus dem Team um Mario Dell’ Agli berichten im amerikanischen „Journal of Natural Products“, dass ein Extrakt aus dem traditionellen chinesischen Heilkraut bei Erektionsstörungen auf die selber Weise wirken soll, wie die Potenzpille Viagra und daher bald echte Konkurrenz wäre.

Beide Wirkstoffe zielen auf gleiche Enzym im Penis, die Phosphodiesterase ab, verkündet ein Team rund um den Wissenschaftler der Universität Mailand. Die Forscher extrahierten den Wirkstoff Icaridin aus der Elfenblume, um ihn chemisch zu verändern.

Danach brachten sie diesen Wirkstoff Icaridin mit dem Enzym in Kontakt, welches den Blutfluss im Penis kontrolliert und dessen Hemmung eine Erektion hervorruft. Es wirkt nach Forscher Angaben sogar gezielter, als Viagra auf das Enzym Phosphodiesterase. Daher sind vermutlich auch weniger Nebenwirkungen, wie Z.B Kopfschmerzen oder Magenverstimmungen zu erwarten.

Da Elfenblume Epimedium brevicornum seit langem als natürliches Aphrodisiakum gilt, sei nun eine wissenschaftliche Wirkung ebenfalls bewiesen. Die italienischen Forscher hatten mehrere chinesische Heilpflanzen verglichen und kamen zu dem Urteil, dass der aus der Elfenblume der wirkungsvollste sei und nicht nur, als natürliches Aphrodisiakum nutzen würde.

Studienlage und Wirksamkeit

Bei Horny Goat Weed handelt es sich um die Elfenblume, die auf eine lange Verwendungs-Geschichte im Rahmen der chinesischen Kräutermedizin zurückblicken kann. Das kräftige Aphrodisiakum kommt bereits schon jetzt in einigen Potenzmitteln zum Tragen, die auf natürlicher Basis hergestellt wurden. Die Elfenblume könnte dem Potenzmittel Viagra also bald Konkurrenz machen.

Laut Wissenschaft verspricht die Elfenblume brevicornum ein breites Wirkspektrum und ist nicht zuletzt auch stimmungsaufhellend, was auch mit der Steigerung der Libido im Einklang ist. Zudem ist das Kraut durchblutungsfördernd, wodurch letztendlich auch das männliche Sexualhormon Testosteron angeregt wird.

Forscher fanden wiederum heraus, dass Elfenkraut das Enzym Acetylcholinesterase (AChE) hemmt. Diese Hemmung trägt ebenfalls zur sexuellen Erregung bei und steigert diese auf natürliche Art und Weise. Dadurch wird nicht nur der Blutfluss in den Penis verbessert, sondern das Blut kann länger im Penis verbleiben. Diese Aussage haben italienische Wissenschaftler im amerikanischen “Journal of Nature Products” bestätigt.

Anwendung von Elfenblume als Potenzmittel

Die Epimedium Pflanze soll ähnliche Erfolge aufweisen wie beispielsweise Viagra. Viagra und die Elfenblume zielen beide auf das gleiche Enzym im Penis ab, wie vor kurzer Zeit im amerikanischen „Journal of Natural Products“ veröffentlicht wurde. Italienische Wissenschaftler, aus dem Team von Mario Dell’ Agli, sprechen der Pflanze die besten Eigenschaften gegen Impotenz zu.

Heute ist in vielen Potenzpillen bereits der Wirkstoff der Elfenblume enthalten. Allerdings lässt sich das Kraut zudem gut als Tee aufbrühen, hierbei müssen Anwender jedoch strengstens darauf achten, dass die Elfenblume, als schwach giftig gilt.

Alternativ wird Elfenblume Potenzmittel auch als Tablette oder Kapsel angeboten, wobei der Extrakt oft mit weiteren Wirkstoffen angereichert wird. Positive Nebeneffekte scheinen auch bei dieser Pflanze vorzuliegen, denn Elfenblume soll weiterhin gegen Beschwerden bei Asthma, Lumbago, Durchblutungsstörungen, Bronchitis, sowie Husten wirksam sein.

Bei der Anwendung von Kapseln und Tabletten sollten Nutzer unbedingt die Angaben der Hersteller beachten oder sich ansonsten mit ihrem Arzt in Verbindung setzen.

Dosierung

Die Hersteller empfehlen fast uneingeschränkt eine Dosierung von zwei Kapseln am Tag. Mit den ersten Ergebnissen ist nicht in den ersten Tagen zu rechnen, da es sich auch bei diesen Produkten um sogenannte Nahrungsergänzungsmittel handelt, welche ihre Wirkung circa 3 bis 4 Wochen nach der ersten Einnahm abgeben.

Nebenwirkungen treten beim Verzehr von Präparaten mit Elfenblume Potenzmittel sehr selten auf. Laut Recherchen kam es in Einzelfällen zu leichten Magenschmerzen oder Durchfall. Negative Begleiterscheinungen waren allerdings nur dann zu beobachten, wenn eine Überdosierung stattgefunden hatte. Nutzer sollten sich darüber im Klaren sein, dass eine zu hohe Dosierung giftig sein kann.

Gibt es eine wirksamere Alternative?

Natürlich bietet die Vielzahl der Produkte, die sich im Handel befinden, Alternativen an. Eine davon sticht aus dem Bereich Nahrungsergänzungsmittel besonders heraus. Es handelt sich hierbei um Performer 8 einem neuartigen Mittel, welches neun Inhaltsstoffe vereint.

Das Mittel wurde von einem Team aus Wissenschaftlern formuliert und bietet die Möglichkeit, nicht nur den Testosteronspiegel zu steigern, sondern auch Kraft und Ausdauer, sowie das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

Fazit: Ist Elfenblume ein sinnvolles Potenzmittel?

Forscher und Anwender sind sich einig denn, unter sämtlichen getesteten Extrakten sei derjenige der Elfenblume der wirksamste und er wirkt auf dieselbe Weise wie Viagra, allerdings ohne unerwünschte Nebenwirkungen zu hinterlassen.

Nicht nur das eine Person die Elfenblume als natürliches Aphrodisiakum nutzen kann, sondern auch als Potenzmittel, welches Erektion und Libido wieder in Schwung bringt. Zudem stellen sich weniger Nebenwirkungen, wie etwa Kopfweh oder Magenverstimmung, als bei anderen Potenzmitteln ein.

starclosecheck-square-obarsangle-double-leftangle-double-rightangle-double-downangle-downstar-half-empty