Safran als Potenzmittel: Wirksam oder nutzlos?

In der Regel nutzen viele das goldgelb färbende Safran nur am heimischen Herd, aber der Würzstoff kann noch mehr.

Es gilt nämlich nicht nur als natürliches Potenzmittel, sondern ist wirkungsvoll gegen Depressionen und kann sogar bei einer Gewichtsreduktion, auch bei Frauen, hilfreich sein.

Zudem finden sich in der Pflanze antioxidative Wirkstoffe, die entzündungshemmende Eigenschaften aufweisen, was sich wiederum positiv auf die Gesundheit auswirkt.

Gegenüber den vielseitigen Vorteilen verfügt Safran jedoch über einen negativen Faktor, denn es ist auf der Welt das wohl teuerste Gewürz aus der Natur.

Für 5 Gramm Safran werden circa 800 Gewürz-Blüten benötigt.

Was ist Safran?

Safran (Crocus sativus), eine Krokus-Art, gehört der Familie der Schwertliliengewächse an und findet sich überwiegend im Mittelmeerraum und im Nahen Osten. Die Ernte erfolgt komplett per Hand, was wiederum dazu beiträgt, dass es sich um ein Luxus Gewürz handelt.

Da sich am Gewinn seit Jahren diverse unseriöse Händler beteiligen möchten, wird Safran oft mit Gelb- Färbemitteln, Paprikapulver oder Kurkuma gestreckt.

potenzmittel safran

Wer Safran kaufen möchte, sollte auf Qualitätskriterien achten, die international mit der Norm ISO/TS 3632-1 definiert sind. In der heutigen Zeit wird Safran überwiegend in der Homöopathie eingesetzt gegen beispielsweise Husten oder Atemwegserkrankungen.

Wirkung von Safran auf die Potenz

Die vielseitige Pflanze gilt als natürliches Safran Potenzmittel und zwar nicht nur bei Männern, sondern auch bei Frauen und wird zudem häufig, als Aphrodisiakum gehandelt. Es bringt Erektionsfähigkeit und Libido in Schwung und hilft unter gewisse Umständen sogar bei Erektionsstörungen.

Gerade in der Chinesischen Medizin ist lange bekannt, dass Safran bei Einnahme, meist über eine heilende Wirkung verfügt. Die Pflanze verfügt vor allem an Carotinoiden, vor allem Crocin. Des Weiteren sind folgende Inhaltsstoffe enthalten:

  • ätherische Öle
  • Pinin
  • Vitamin B1
  • Vitamin B2
  • Flavonoide
  • Safranal
  • Bitterstoffe Safran Bitter

Zudem findet sich unter den aufgeführten Wirkstoffen, die blutdrucksenkende Substanz Crocetin.

Studien und Wirksamkeit

Hierzu zählen unter anderem, ob es eine erregende Wirkung gibt oder die Pflanze, die Libido von Personen unterstützen kann. Erste Untersuchungen belegen, dass Safran Extrakt eine Alternative zu synthetisch hergestellten Mitteln, gegen Erektionsprobleme ist und die Lust zurückbringt.

Bei Frauen verbessert Safran, ebenso wie spezielle Medikamente, den Hormonhaushalt und hilft deshalb ebenfalls bei sexuellen Problemen, als auch zur Steigerung der Libido. Aufgrund bereits nachgewiesener Wirkungen, sind Forscher derzeit damit beschäftigt, das gesamte Potential der Pflanze zu erkunden, ohne das sich Nebenwirkungen einstellen.

Eine weitere Studie zeigte, dass das Gewürz Safran, im Gegensatz zu einem Placebo, außerdem über eine selektive Toxizität gegenüber Tumorzellen, sowie blutdrucksenkende und aphrodisierende Wirkungen verfügt. Eine Studie bestätigt zudem, dass Safran gut zur Behandlung von Schmerzen dient und um die Stärkung der Leber zu verbessern .

Des Weiteren ist bekannt, dass Safran die Behandlung der Epilepsie und von Depressionen unterstützt. Nach einer Verwendung zeigte sich Safran somit als gut bekömmlich und verfügt zudem über einen euphorisierende Wirkung.

Anwendung von Safran als Mittel gegen Potenzprobleme

Neben den schulmedizinischen Mitteln für eine bessere Erektion existieren einige natürliche Substanzen, denen ebenfalls diese Wirkung im Blut nachgesagt wird. Eines davon ist Safran, welches bereits in der Antike, als Aphrodisiakum verwendet wurde.

Dass der Mensch seine Libido mit Hilfsmitteln ankurbeln möchte, ist nichts neues, funktioniert allerdings meistens nicht in nur wenigen Minuten. Schon in der Antike halfen die alten Römer mit speziellen Kräutermischungen nach. Die Liste, der Pflanzen denen eine aphrodisierende Wirkung nachgesagt und die wirken ist lang, aber einige Forscher konnten tatsächlich bei einigen Pflanzen gewisse Attribute ausfindig machen.

Die Anwendung von Safran gestaltet sich hierbei meist als äußerst einfach. Zwei Mal täglich nehmen Männer circa 15 mg Safran zu sich und bereits nach vier Wochen zeigen sich erste Erfolge. Rund 60 Prozent der Männer hatten keine Erektionsprobleme mehr, da sich Safran, als Medikament zudem auf die Durchblutung auswirkt.

Dosierung

Das Heilpflanzen, insbesondere Safran, gut dazu geeignet sind um Stress besser zu verarbeiten ist Jahrhundertelang bekannt. Die Volksmedizin fasst den Begriff jedoch noch weiter zusammen und zählt auch Impotenz mit zu den Indikationen.

Der Handel bietet in der Zwischenzeit einige Darreichungsformen in Bezug auf Safran an. In der Regel entscheiden sich Verbraucher jedoch für Kapseln, die eine leichte Nutzung versprechen. Nutzer sollten den Hinweisen der Hersteller auf dem Beipackzettel Folge leisten!

Diejenigen die sich nicht sicher sind und eventuell noch weitere Arzneimittel zu sich nehmen sollten sich im Vorfeld informieren. 

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die Anweisung der Packungsbeilage zu beachten. Safran sollte nicht ein Mal angewendet bei denjenigen, die eine Überempfindlichkeit gegenüber einem der Inhaltsstoffe aufweisen.

Gibt es eine wirksamere Alternative?

Arzneimittel gegen Potenzprobleme gibt es eine Menge. Sei es Viagra oder Cialis, es existieren noch etliche weitere Produkte, die auf dem Markt frei erhältlich sind. Leider haben sämtliche Präparate eines gemeinsam, diejenigen die rezeptpflichtig sind, verfügen in der Regel über eine Reihe von unerwünschten Nebenwirkungen.

Anders verhält es sich bei den sogenannten Supplements, die zum Genre Nahrungsergänzungsmittel gehören. Diese entfalten zwar nicht bereits nach wenigen Minuten ihre volle Wirkung, auf lange Sicht und über Wochen jedoch, nicht zu Gesundheitsschädigungen führen und ihre Wirkweise über einen längeren Zeitraum beibehalten.

Ein Präparat, welches ins Auge fällt, ist das neuartige Performer 8. Natürlich gibt es eine ganze Reihe gut funktionierender Produkte auf der Welt, Performer 8 jedoch vereint 9 Wirkweisen in einem und ist dazu noch gut verträglich.

Fast jeder Mann kann ab circa dem 45. Lebensjahr mit Einbußen bei der Testosteronproduktion rechnen. Damit die Produktion jedoch wieder angekurbelt wird und auf einem gleichbleibenden Level bleibt, ist Performer 8 eine Alternative zu anderen Mitteln.

Das Produkt enthält eine synergetische Mischung aus Inhaltsstoffen, die schnell im Organismus aufgebaut wird, um nicht nur die sexuelle Leistungsfähigkeit, sondern auch die Ausdauer zu verbessern.

Unter anderem finden sich im Mittel Inhaltsstoffe wie Panax Ginseng, Maca-Wurzel, Zink oder Elfenblume. Das Präparat kann vom Nutzer leicht in den täglichen Speiseplan integriert werden, ohne das Gewohnheiten oder Ernährung umzustellen sind.

Fazit: Ist Safran ein sinnvolles Potenzmittel?

Im Gegensatz zu anderen Produkten, die nur mit Rezept zu haben sind, kann Safran gute Dienste in Bezug auf Sex leisten. Extrakte aus der Pflanze werden bereits Jahrhunderte lang von den Ureinwohnern genutzt und sind in Bezug auf Heilmittel, garantiert nicht zu unterschätzen.

Zwar liegen Auskünfte vor, die eine Wirksamkeit gerade was die Durchblutung betrifft bestätigen, abschließend jedoch noch nicht vollkommen belegt wurden. Tests mit Probanden zeigten allerdings sehr gute Ansätze, im Gegensatz zu einem Placebo, sodass mit wissenschaftlichen Nachweisen, dass Safran helfen kann, wahrscheinlich in kürzester Zeit zu rechnen ist.

starclosecheck-square-obarsangle-double-leftangle-double-rightangle-double-downangle-downstar-half-empty