Dianabol: Erfahrungen, Wirkung, Nebenwirkungen & Alternativen

Aktualisiert am 18. Februar 2024
 von | Gutachter: Dr. Johannes Seidel | Mitwirkender: Erich Meier | Redakteurin: Nadja Behr

Viele Bodybuilder legen anabole Steroide wie Dianabol in den Warenkorb, da sie auf der Suche nach einem Mittel sind, welches ihre Muskeln schnell wachsen lässt. Aber funktioniert das Mittel und ist gesund? Sehen Sie hier die Meinung der Redaktion.

Bei Dianabol handelt es sich um einen Markennamen von Methandienon, welches auch unter dem Namen Methandrostenolon bekannt ist.

Das anabole Steroid, durch Anwendung und Verwendung von medizinischen Zwecken in der Vergangenheit populär gewordene Mittel, wird heute als ein sehr starkes anaboles Steroid, mit moderater androgener, als auch östrogener Wirkung, verwendet und ist streng genommen ein Medikament, was in Teilen von Kraftsportlern genommen wird, um einen bestimmten Muskel zu stärken.

Es gibt jede Menge an alternativen Namen für Hi Tech Pharmaceuticals Dianabol, wie zum Beispiel D Bol dieses sind beispielsweise Dehydro Methyltestosteron, TMV-17, NSC-42722 oder auch Methylandrost.

Zur Bekanntheit gelangte das Steroid wegen der hohen Bioverfügbarkeit und wird wegen dieser Wirkung dazu verwendet, um Muskeln schneller zu regenerieren und Fett gut zu reduzieren. Aber ist die Einnahme eine gute Idee? Wir haben den Test 2023 gemacht.

Erfahren Sie in diesem Artikel alles Wissenswerte rund um die Bewertung, Anwendung und Einnahme, Effekte und Risiken von dem anabolen Steroid und androgene Wirkung einer Dianabol Dosierung.

Was ist Dianabol?

Das Steroid Dianabol oder besser gesagt, die Methandrostenolon Tablette, wurde Mitte des Jahres Jahr 1955 von CIBA Pharmaceuticals entwickelt und wurde dann in den USA, als auch in Deutschland relativ schnell zum Kauf angeboten und Personen konnten sich von der anabolen Wirkung der Tablette einen Eindruck verschaffen.

Es war das erste anabole androgene Steroid mit Protein, welches maßgeblich bei Profisportlern und Bodybuildern beim Training zum Einsatz kam, die Steroide legal kaufen können, sich aber häufig auf dem Schwarzmarkt bedienen und dort Steroide kaufen, die zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen, wie zum Beispiel Gynäkomastie oder Akne und nicht nur zu mehr Muskelmasse(1).

dianabol kaufen dianabol dianabol browser

Im Jahr 1983 erfolgte die Einstellung von Dianabol, da dieses nur noch im Bereich Sport zur Verwendung kam. Zudem kamen bessere und vor allen Dingen verträglichere Präparate für einen Körper, als Alternative auf den Markt, die auch bis heute noch legal sind und Verschiedenes steigern können, wie zum Beispiel das Sexualhormon Testosteron, aber auch einen Zuwachs an Östrogen verursachen können.

Kurz um: Dianabol wirkt beim Krafttraining im Fitnessstudio, besonders bei längerer Einnahmedauer und wenn es nicht gefälscht wird, sondern die Original Dianabol Tabletten als Booster genommen werden.

Methandrostenolon wird jedoch bis zum heutigen Tag in wenigen Ländern, zumeist in sogenannten Untergrundlaboratorien hergestellt und illegal vertrieben und niemand weiß genau, welche Wirkstoffe das Produkt enthält. Neben der am weitesten verbreiteten oralen Darreichungsform, wie beispielsweise Kapseln zu je 50 mg, existieren injizierbare Produkte, die Methandrostenolon als Wirkstoff beinhalten.

Noch heute ist es ein überaus beliebtes Produkt in der Bodybuilding-Szene. Es ist zudem auf dem amerikanischen Markt, aber auch auf dem deutschen Markt verfügbar und kann problemlos, sowie rezeptfrei, über das Internet erworben werden.

In Deutschland allerdings gehört Dianabol zu den verbotenen Substanzen und ist legal nicht zu kaufen. Auch ein anonymer Versand derartige Substanzen wird nicht empfohlen, ganz egal, ob die Dianabol Einnahme für männliche Bodybuilder geeignet ist oder nicht von einer längerer Anwendung ausgegangen werden muss.

Der ursprüngliche Einsatzbereich lag in der Behandlung bei Menschen mit katabolen Zuständen, infolge von Krankheiten, wie beispielsweise Osteoporose oder nach den Wechseljahren bei Frauen.

Es wurde unter anderem für die Behandlung von Zwergen- Wuchs eingesetzt, aufgrund einer Funktionsstörung der Hypophyse. Die starke anabole Wirkung hat dazu geführt, dass immer mehr Fitnessfreunde begannen das Präparat einzunehmen. 

Die Einnahme des Präparats vor den Trainingseinheiten sprach sich herum und lies viele Muskeln anschwellen, Körperbehaarung zunehmen und hatte einen großen Einfluss auf die Produktion von männlichen Sexualhormon Testosteron.

Methandrostenolon ist ein Testosteron Derivat, welches sich durch Doppelbindung, zwischen dem ersten und zweiten Kohlenstoffatom und einer Methylgruppe an Position 17 von Testosteron unterscheidet. Ebenso sorgt der Stoff für einen fast dramatischen Anstieg der Proteinsyntheserate und somit einen schnellen Anstieg von Körperkraft.

Nutzer berichten, dass es nicht nur für einen ausgeprägteren Muskelaufbau funktioniert, sondern auch Leistungssteigerung, sowie eine schnellere und bessere Regeneration zu beobachten waren. Auch der Testosteronspiegel war deutlich erhöht.

Außerdem können in der Regel nur zu einem Bruchteil der gewonnenen Masse und Kraft beibehalten werden, wenn die Substanzen wieder abgesetzt wurden. Warum dieser Faktor eintritt, konnte nicht in Erfahrung gebracht werden(2)

Schlussfolgerung: Dianabol ist ein anaboles Steroid, welches von vielen Bodybuildern genutzt wird und welches seit mehrehren Jahrzehnten auf dem Markt ist. Die Anwendung bzw. ein Dianabol Zyklus kann zum Beispiel für eine Vorbereitung auf einen Bodybuilding Wettkampf genutzt werden. 

Wirkung einer Dianabol Kur

Ist Testo in einem Körper höher verfügbar, können Muskeln schneller an Wachstum gewinnen und zudem geht eine Regeneration schneller vonstatten. Im Übrigen sorgt eine genügende Produktion von Testosteron für mehr Wohlbefinden und es wird bei Hypoganadismus genutzt(3).

Das Präparat soll in einem Körper gerade in Aufbauphasen unterstützend wirken und ihm anhaltende Energie, als auch gesteigerte Kraft verleihen(4). Mit Dianabol soll jeder Anwender, auch wegen des beinhaltenden Protein, einen voluminösen Aufwärts- Zyklus seiner Muskeln verspüren.

Zudem werben Hersteller mit dem Kriterium, dass das Produkt die Eiweißsynthese verbessert. Dieser Prozess muss schnell gehen, denn beschädigte Proteine müssen entweder ersetzt oder repariert werden. Ist bei einem Sportler die Proteinsynthese schlecht, führt das im schlimmsten Fall immer mehr zu einem Schwund von Muskeln, was natürlich unter allen Umständen verhindert werden sollte.

Gerade in Bezug auf Ausdauer und Energie spielt ein Muskelaufbau, eine nicht gerade untergeordnete Rolle. Sie müssen nicht nur ein regelmäßiges Training durchfahren, sondern können mit unterschiedlichen erlaubten oder unerlaubten Mitteln zur Einnahme, aufrecht erhalten werden.

Bei einer Kur sollte das Produkt nie allein zum Einsatz kommen, sondern zum Beispiel, mit Testosteron in Kombination treten. Bei einer Kur sollten Anwender Dianabol nie länger, als maximal 4 bis 6 Wochen verwenden, denn nur so kann ein relativ schneller Wirkungseintritt im Körper, gewährleistet werden.

Als Ergänzung wird in vielen Fällen empfohlen, Anavar zu verwenden, wenn keine Leberschädigungen vorliegen oder zu erwarten sind. Beide Anabolika neigen dazu, Schädigungen der Leber und andere negative Eigenschaften hervorzurufen(5) und andere negative Eigenschaften hervorzurufen.

Gerade in Bodybuilding Kreisen haben Produkte wie Dianabol ihren festen Platz gefunden. Es gibt genügend Personen, die solche Mittel nehmen und das nicht erst seit kurzer Zeit.

Während auf der einen Seite, das Gros der Sportler, vor diesen verbotenen Stoffen bzw. Inhalte deutlich warnt, wird es immer eine andere Gruppe von Personen geben, die im großen und ganzen, nicht auf ihre Steroide verzichten möchten und diese nicht gefährlich finden(6).

Mehrere Menschen haben dieses Steroid oral probiert und gaben nach einer mehrwöchigen Einnahme ihre Meinung dazu ab. Nicht nur, dass das Präparat in einigen Fällen zu heftigen Erkältungssymptomen führte, es wurde vermehrt über Übelkeit und Kopfschmerzen geklagt. Wenngleich das eine unangenehme Nebenwirkung ist, geht es noch schlimmer.

Forscher fanden heraus, dass chronischer Steroidkonsum zu Langzeit-Hypogonadismus führt(7).

Weiterhin zeigte sich auch bei genauer Dosierung, weder die vom Hersteller versprochene Reduktion von Fett, noch ein zusätzlicher Aufbau von Muskelmasse wurde erreicht.

Im Gegenteil, denn bereits verschiedene Medien berichteten vor einiger Zeit, über einen australischen Bodybuilder, der aufgrund einer Einnahme von Dianabol, an einer unbekannten Art einer Leberentzündung erkrankte, die zudem von starken Fieber Anfällen begleitet wurde.

Schlussfolgerung: Es wurden viele Erfahrungsberichte gefunden, die gezeigt haben, dass die Wirkung von Dianabol mit negativen Folgen für den Körper einhergeht.

Einnahme & Dianabol Dosierung

Der Wirkstoff Metandienon oder auch als Methandrostenolon bekannt, gehört im Zusammenhang mit Testosteron und dem Mittel Nandrolon Decanoat nicht nur zu den bekanntesten, sondern auch immer mehr, zu den beliebtesten Steroiden beim Training in Deutschland.

Obwohl die Produktion aufgrund von einem zu großen Missbrauchspotential seit vielen Jahren eingestellt ist, gibt es das Präparat immer noch zu erwerben. Das Mittel sollte möglichst, wegen seiner Androgenität, nicht von Frauen genutzt werden.

Anwender, die ein Muskelwachstum anstreben, sollten beachten, dass eine Aufnahme von 100 mg täglich nicht überschreitet.

 Sogar bei Fortgeschrittenen, erscheint eine Nutzung von zwischen 15 bis 45 mg pro Tag, als vollkommen ausreichend.

Anfängern hingegen, die Dianabol einnehmen, wird eine Tagesdosis zwischen 10 und 15 mg empfohlen. Der Zeitraum sollte außerdem nicht deutlich länger, als maximal 4 bis 6 Wochen andauern. Beim Einsatz, als Einzelwirkstoff, ist eine zusätzliche Gegen- Kur, die nach der letzten Nutzung von Dianabol einsetzen sollte, erforderlich.

Empfehlenswert ist laut Hersteller, der Einsatz von Creatin in Kombination mit Glutamin, um einen Wasserverlust der Muskelzellen entgegen zu wirken. Das ist aber nicht der einzige Anwendungsbereich, den Creatin hat. So kann es auch genutzt werden, um Muskelschwund entgegenzuwirken(8).

Zudem kann es nicht schaden, um einen in die Höhe schnellenden Cortisolspiegel, nach Beendigung einer Steroideinnahme, mit einem antikatabolen Wirkstoff, wie zum Beispiel Vitamin C oder Phosphatidylserin, zu verhindern.

Da Dianabol eine ziemlich kurze Halbwertszeit aufweist, die zwischen 3 und 5 Stunden dauert, bedeutet das, dass Sie am besten die Dosierungen über den Verlauf eines ganzen Tages aufteilen. Auf diese Weise können Sie die optimale Blutkonzentration leicht aufrechterhalten.

Experten empfehlen auch den Verzehr von Dianabol, um die Hauptmahlzeiten herum, da dies das Risiko verschiedener Magenprobleme, einschließlich Übelkeit, minimiert.

Schlussfolgerung: Wer sich zur Einnahme entscheidet, sollte die Herstellerangaben genauestens lesen und Frauen sollten komplett von der Einnahme absehen.

Nebenwirkungen einer Dianabol Kur

Wie bei anderen anabolen Steroiden wie bspw. Trenorol auch, egal ob als Kapseln oder Tabletten, sind bei Dianabol diverse unterschiedliche Nebenwirkungen zu erwarten, wobei auch die Masse des jeweiligen Mittels eine Rolle spielt.

Folgende Dianabol Nebenwirkungen können sich während und nach einem Dianabol Zyklus auf Ihre Gesundheit auswirken:

  • Bluthochdruck: Dianabol ist in der Lage, den Blutdruck zu erhöhen, nicht nur bei einer hohen Dianabol Dosierung. Folgen hiervon können unter Umständen nicht nur schwerere Herzerkrankungen sein, sondern es kann zu lebensbedrohlichen Zuständen führen. Die Chancen einen Herzinfarkt oder einen Herzanfall zu erleiden, steigen mit dem Produkt erheblich. Diese zwei Kriterien sind unter allen Umständen zu vermeiden.
  • Die am häufigsten Nebenwirkungen sind Wasseransammlungen, was aber bei fast jeder Substanz der Fall ist, nicht nur in hohen Dosen. Der Grund hierfür liegt darin, dass Dianabol zu einem signifikanten Aufbau des subkutanen Fettes, sowie des Wassers, welches sich unter der Haut befindet, führt. Erfahrene Sportler wissen, dass hohe Wasseransammlungen, Auswirkungen auf die Muskeldefinition hervorrufen.
  • Eine der größten negativen Eigenschaften ist jedoch, dass Leberschäden nicht auszuschließen sind. Da Dianabol das Verdauungssystem so schnell durchläuft und die Leber dabei vollkommen überspringt, stellt dieser Faktor ein gewisses Risiko für das Organ dar. Die Toxizität von dem Produkt kann daher zu schweren Erkrankungen, wie die erwähnten Leberschäden oder sogar zu Krebs führen.
  • Unerwünschtes Wachstum der Haare: bei Dianabol handelt es sich um ein Derivat von Testosteron, dem primären männlichen Hormon. Ihm ist es zu verdanken, dass Männer die bekannten und gewünschten Merkmale aufweisen. Durch eine Zufuhr von dem Mittel kann es passieren, dass gerade bei Frauen, Haare an unerwünschten Stellen zum Vorschein treten. So sind zum Beispiel Haare auf dem Rücken keine Seltenheit und gerade für Frauen ein absolutes No-go.

Die Nachteile im Einzelnen sind:

  • Kann eventuell zu Leberschädigungen führen
  • Verlust der natürlichen Testosteronproduktion
  • Kann Schlaflosigkeit verursachen
  • Ist illegal und ein Besitz kann strafrechtliche Folgen nach sich ziehen
  • Es existieren im Internet zu viele Kopien
  • Verfügt über zu viele Nebenwirkungen

Schlussfolgerung: Die Liste der Nebenwirkungen ist lang und beinhaltet unter anderem Leberschäden und Probleme mit der Verdauung. Deutlich weniger Nebenwirkungen hervorrufen kann die Alternative, die im weiteren Verlauf des Artikels präsentiert wird und eine ähnliche Wirkung hat.

Wo kann man Dianabol kaufen?

In Apotheken oder Drogerien werden Sie vergeblich nach Dianabol suchen. Ein Kauf ist lediglich im Internet möglich, wobei es sich nicht als einfach erweist, einen seriösen Anbieter auszumachen. Besser ist auf jeden Fall nach einer guten Alternative zu suchen, die sich zudem als kostengünstiger erweist.

Unsere Recherche hat ergeben, dass das Produkt D-Bal des Herstellers Crazy Bulk nicht nur um einiges besser wirkt, sondern es weniger Kosten mit sich bringt und zudem keinerlei Nebenwirkungen zu erwarten sind.

Natürlich existieren im Netz noch zahlreiche andere Präparate, die den gleichen Effekt aufweisen sollen, bei D-Bal allerdings liegen genügend positive Rezensionen vor, die einen Gebrauch, als vollkommen ungefährlich bestätigen.

Die beste legale Alternative

Wie oben bereits erwähnt, ist die beste legale Alternative zu Dianabol, das Produkt DBal von Crazy Bulk, die Sie über diese Webseite online kaufen bzw. günstig kaufen können. Die Kapseln werden regelmäßig nach einem Training zugeführt und sorgen dafür, dass sich der Körper sehr gut und in einem kurzen Zeitraum regeneriert.

Weiterhin zeichnet sich D-Bal dafür verantwortlich, das es für eine extrem schnelle Zunahme von Muskeln sorgt und der Anwender schneller sein nächstes Kraftlevel erreicht. Crazy Bulk hat großen Wert darauf gelegt, dass sich in dem Präparat nur eine einzigartige Auswahl von besten Inhaltsstoffen findet.

Dank dieser Inhaltsstoffe muss ein Nutzer nicht mit unerwünschten und negativen Begleiterscheinungen rechnen, was zur Beliebtheit beigetragen hat. D-Bal kaufen sollten Sie nur auf der offiziellen Website des Herstellers.

Hinweis

Sämtliche Informationen, zu den hier beschriebenen, leistungssteigernden Substanzen oder anderen Medikamenten, dienen nur zu Informationszwecken und sind in keiner Weise, als Anleitung für eine Verwendung gedacht.

Mit diesem Beitrag distanzieren wir uns ausdrücklich, von den hier aufgeführten Präparaten und raten dringend, von der Einnahme illegaler Substanzen ab. Auch bei kurzfristiger Anwendung können diese Mittel zu ernsten Gesundheitsschäden führen.

Einige der Substanzen, wie zum Beispiel, Insulin oder DNP können bereits bei einmaliger Einnahme zu gesundheitlichen Schäden führen, die im schlimmsten Fall sogar tödlich enden können.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass bereits der Besitz von relativ kleinen Mengen in Deutschland, strafbar ist und mit Geldstrafen oder Gefängnisstrafen geahndet wird. Für Sportler, die an Wettkämpfen teilnehmen, stellt die Verwendung dieser Substanzen eine Straftat dar.

Dianabol Tablette Erfahrungen & Test 2023: Unsere Bewertung und Fazit

Die Zufuhr von anabolen Steroiden birgt für jeden Anwender eine potenzielle Gefahr. Wenn es um einen schnelleren Muskelaufbau geht, bieten sich genügend legale Präparate, die rezeptfrei im Internet zu erwerben sind.

Potentielle Kunden sollten nur darauf achten, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt, der Produkte von bekannten Firmen vertreibt. Werden diese zwei Faktoren berücksichtigt, dürfen es zusätzlich Mittel sein, die einen Muskelaufbau zwar beschleunigen, sich jedoch nicht auf die Gesundheit des Nutzers niederschlagen.

Referenzen
  1. Linhares, Bruno L et al. “Use, Misuse and Abuse of Testosterone and Other Androgens.” Sexual medicine reviews vol. 10,4 (2022): 583-595. doi:10.1016/j.sxmr.2021.10.002 ↩
  2. Guilherme, João Paulo L F et al. “Genomic predictors of testosterone levels are associated with muscle fiber size and strength.” European journal of applied physiology vol. 122,2 (2022): 415-423. doi:10.1007/s00421-021-04851-w ↩
  3. Kumar, Satesh et al. “Effects of testosterone therapy in adult males with hypogonadism and T2DM: A meta-analysis and systematic review.” Diabetes & metabolic syndrome vol. 16,8 (2022): 102588. doi:10.1016/j.dsx.2022.102588 ↩
  4. Hervey, G R et al. “Effects of methandienone on the performance and body composition of men undergoing athletic training.” Clinical science (London, England : 1979) vol. 60,4 (1981): 457-61. doi:10.1042/cs0600457 ↩
  5. Qasim Agha, Osama et al. “Anabolic Steroid-Induced Cholestatic Liver Injury: A Case Report.” Cureus vol. 14,7 e27514. 31 Jul. 2022, doi:10.7759/cureus.27514 ↩
  6. de Souza, Guilherme Leme, and Jorge Hallak. “Anabolic steroids and male infertility: a comprehensive review.” BJU international vol. 108,11 (2011): 1860-5. doi:10.1111/j.1464-410X.2011.10131.x ↩
  7. Kanayama, Gen et al. “Prolonged hypogonadism in males following withdrawal from anabolic-androgenic steroids: an under-recognized problem.” Addiction (Abingdon, England) vol. 110,5 (2015): 823-31. doi:10.1111/add.12850 ↩
  8. Candow, Darren G et al. “Current Evidence and Possible Future Applications of Creatine Supplementation for Older Adults.” Nutrients vol. 13,3 745. 26 Feb. 2021, doi:10.3390/nu13030745 ↩
envelope-ostarstar-ocheck-square-olinkedinangle-double-leftangle-double-rightangle-double-downstar-half-empty