Nandrolon kaufen: Wirkung, Erfahrung & Alternativen

Nandrolon ist die Geheimwaffe unter den Dopingmitteln, wenn es nicht in Mengen angewendet wird. Das Mittel gehört der Gruppe der künstlich hergestellten, also nicht körpereigenen, anabolen Steroide an. Missbraucht wird der Wirkstoff, der lange nachweisbar im Urin ist, vor allen Dingen, wenn es um den Aufbau von Muskeln geht.

Unter den weiteren Namen Deca Durabolin oder nur Deca, wurde Nandrolon schon seit den 80er Jahren, gerade in der Bodybuilding Szene eingesetzt. Wer sich im Internet auf die Suche begibt, bekommt schnell einen Eindruck davon, in welchem Verhältnis Deca Durabolin, zu anderen anabolen Steroiden steht.

Das sogenannte Anabolikum wird von dutzenden Händlern angeboten, die Nandrolon als die Alternative, zu anderen anabolen Präparaten bewerben. Dire Muskelpillen sollen über nahezu höhenflug mäßige Eigenschaften verfügen. Sie sollen nämlich nicht nur die Muskeln schneller aufbauen, sondern auch in rasanter Geschwindigkeit, Körperfett reduzieren, trotz allem bleibt es verbotenes Doping, wenn Deca verwendet wurde.

Natürlich darf vom Hersteller so gewollt, nie der Zusatz fehlen, dass es aufgrund seiner besonderen Eigenschaften, über keine oder im Vergleich zu anderen Substanzen, über nur wenige Nebenwirkungen verfügt. 

Was ist Nandrolon?

Bei Nandrolon oder auch Nortestosteron genannt, handelt es sich um anabole androgene Steroid Hormone, dass Männer, als auch Frauen benutzen. Das Produkt wird, auch als Dopingmittel in unterschiedlichen Sportarten verwendet, es kann jedoch unter Umständen, von zwischen einem bis zu fünf Jahren im Körper nachgewiesen werden.

Doping mit einem Depotpräparat wie Nandrolondecanoat, sind daher zumeist in nicht kontrollierten Fitness Bereichen zu finden, im Vergleich zum kontrollierten Leistungssport, wird der Wirkstoff daher kaum oder gar nicht angewendet, da er nicht nur im Blut, sondern auch im Urin nachweisbar ist.

Der Schein, dass es ein subtiles Anabolikum mit nur guten Eigenschaften ist trügt, denn auf die Muskulatur hat der Wirkstoff, so gut wie keinen Einfluss. Es verfügt zum Teil auch über die gleichen Wirkungen, wie sie von Testosteron bekannt sind. Der aufbauende Anteil, kann nicht vollkommen von vermännlichenden Anteil getrennt werden, denn Anabolika in bestimmten Mengen, sind und bleiben männliche Geschlechtshormone.

Weil ein größerer Teil der Anabolika, wie auch Nandrolondecanoat, zum weiblichen Sexualhormon Östrogen abgebaut wird, können Anwender nicht nur ihr Muskeln vermeintlich stärken um in Form zu bleiben, sondern paradoxerweise sind auch bei diversen Männern, deutlich wachsende Brüste zu bemerken.

Zudem leidet das Gefäßsystem unter einer Einnahme von Anabolika, denn diese erhöhen den Gehalt des ungünstigen LDL-Cholesterins und senken gleichermaßen die Konzentration des guten, gefäßschützenden HDL-Cholesterins. Das Ergebnis hiervon ist wiederum bei Frauen, als auch bei Männern: die Neigung an Diabetes zu erkranken wird verstärkt und eine zu hohe Dosierung bewirkt weitere negative Auswirkungen nämlich, dass Leberschäden zu erwarten sind.

Wirkung einer Kur

 In der Bodybuilder und Kraftsport Szene wird das anabole und androgene Steroid Nandrolon, wegen der Wirkungen hoch gehandelt, obwohl es in Deutschland nachweisbar, nicht offiziell zugelassen ist. Es wird in einigen Fällen auch als 19-Nortestosteron bezeichnet (das Molekül ist strukturell identisch mit dem von Testosteron, außer der C-19 Methylgruppe) und wird aufgrund dessen, seit mehreren Jahrzehnten von Ärzten zu Therapiezwecken genutzt.

Befürworter von Doping, und anabolen Steroiden, zu denen auch Frauen gehören wollen wissen, dass Nandrolon zusätzlich über Muskel- und Kraft fördernde Eigenschaften verfügt. Einige der positiven Wirkungen betreffen den Gebrauch des Mittels selbst, andere sind nur im Zusammenhang mit Testosteron oder weiteren Steroiden der Methylgruppe ersichtlich.

Im Vergleich zum Testosteron allerdings, sind Nandrolon, sowie sein 5 Alpha-reduziertes Stoffwechselprodukt DHN weniger effektiv, um Gewebemasse in Geschlechtsdrüsen, wie beispielsweise Prostata oder der Samenblase zu erhalten.

Dafür sind weitere negative Wirkungen zu beobachten, denn Haarausfall beim Mann, als auch bei Frauen wird beschleunigt und eine höhere Tendenz zu Aggressionen ist ebenfalls zu beobachten. Dass es positive Auswirkungen bei Gelenkschmerzen hat, ist höchstwahrscheinlich mit der Östrogen- und Progesteron Wirkung in den Gelenk Schleimhäuten und in den Knorpeln der Gelenke verbunden.

Diese Effekte treten vor allen Dingen dann auf, wenn Nandrolon in Zusammenhang mit zum Beispiel Stanozolol oder anderen Aromatasehemmern zum Einsatz kommt. Hier sind es unter anderem Produkte wie Arimidex oder Femara, die eine Umwandlung begünstigen.

Erfahrungen von Anwendern

Die schlechtesten Erfahrungen mit Nandrolon, haben deshalb wahrscheinlich, der Dauerläufer Dieter Baumann und die Läufer- Kolleginnen Merlene Ottey und Linford Christie gemacht. Alle wurden nach Wettkämpfen einem Dopingtest unterzogen und standen nachweislich unter dem Einfluss von dieser Substanz. Aufgrund diesem Aspekt wurde Urin untersucht und auch hier wurden Reste des Mittels festgestellt.

Bei „normalen“ Anwendern überwogen nach einer bestimmten Zeit der Einnahmen von Nandrolon, die negativen Bewertungen. Es wurde bemängelt, dass sich nach einiger Zeit der Einnahme, es zu einer schlechten Potenz führt,und es waren eine Reihe weiterer Nebenwirkungen zu bemerken, wie beispielsweise Wasser unter der Haut und weitere Wirkungen, wie sie beim Doping öfter vorkommen.

Die Potenzstörungen ergeben sich wahrscheinlich aus dem Faktor, dass das Verhältnis aus anaboler zu androgener Wirkung von Nandrolon Decanoat, im Vergleich zu natürlichen männlichen Sexualhormonen sehr hoch ausfällt. Während Testosteron einen Wert von 1:1 vorgibt, was im Standardbereich anzusiedeln ist, bringt es Deca auf einen Wert von rund 1:4.

Hierin liegt wahrscheinlich auch der Grund, dass deshalb empfohlen wird, diesen Artikel nicht allein zu verwenden, sondern immer in Kombination mit Testosteron einzusetzen. Nur so kann der Nutzer erreichen, dass eine erektile Funktion aufrechterhalten wird und es keine Probleme in dieser Hinsicht gibt.

Einnahme & Dosierung

Soll Nandrolon als Arzneimittel und lediglich zu therapeutischen Zwecken genutzt werden, kommen nur Injektionen zum Tragen, die intramuskulär gespritzt werden. So kann der Wirkstoff schneller in die Blutbahn diffundieren, wo der sogenannte Ester durch Enzyme gespalten wird, eine Umwandlung stattfindet und deshalb unter Umgehung der ersten Leberpassage, seine Wirkungen entfalten kann.

Als Depotpräparat hat das Präparat den Vorteil, dass ein konstanter Blutspiegel über einen längeren Zeitraum aufrecht erhalten wird. Unter anderem wird Nandrolon nicht nur bei Frauen medizinisch angewendet, wenn zum Beispiel, Osteoporose, metastasierende Mammakarzinome oder chronisch rheumatische Erkrankungen vorliegen.

Injektionen dürfen natürlich Patienten bei einer entsprechenden Behandlung nur von einem Arzt injiziert bekommen, wobei dieser auch die richtige Dosierung bestimmt. Es ist strikt verboten, dass eine Person, die keine Ausbildung aufweist und zudem ohne einen exakten Befund, das Arzneimittel injiziert In der Regel ist eine Injektion alle 3 Wochen vollkommen ausreichend, wobei dieses Kriterium somit vom Arzt festzulegen ist.

Alle anderen, die Nandrolon nutzen möchten, können eine Dosierung von 200 bis 600 mg in der Woche wählen. Im Übrigen sind dagegen unter Kraftsportlern Dosen, die zwar verboten sind doch trotzdem eingesetzt werden, von bis zu 1.000 mg wöchentlich im Jahr, keine Seltenheit.

Um eine Erektionsfähigkeit weiterhin vollständig zu gewährleisten, sollten Nutzer von Nandrolon oder andere Produkte dieser Art, mindestens alle 10 bis 14 Tage das Mittel pro Dosis mit rund 250 mg Testosteron kombinieren. Neulinge im Bereich Steroide, die bereits über Erfahrungen mit einer alleinigen Verabreichung von einem Testosteron Depot verfügen, was nachgewiesen wurde, können 200 mg Nandrolon Decanoat mit 250 mg Testosteron, alle 5 -6 Tage kombinieren.

Für einen Muskelaufbau, wird eine Nandrolon Kur, einmal pro Jahr, die über einen Zeitraum von zwischen 12 bis 24 Wochen andauert, empfohlen. Wichtigstes Kriterium ist dabei, dass Nandrolon Produkte circa 4 Wochen vor dem Testosteron abzusetzen sind, damit sich weniger Gefahr zwischen der Progesteronwirkung und dem Ester ergibt.

Nebenwirkungen

Wird das eigentliche Arzneimittel Nandrolon oder ein weiteres Produkt, welches die gleichen Inhaltsstoffe aufweist, als muskelaufbauendes anaboles Steroid missbraucht, können weitreichende Folgen entstehen. Zwar gelten die Produkte, als milder und sicherer, wie Testosteron oder andere oral zugeführte und injizierte Ester, die anabol wirken, sind aber immer im Urin nachzuweisen. Zum Teil liegt die Wirkung an einem verzögerten Eintritt, zum anderen am vermehrten Auftreten von Gemütsstörungen und Aggressionen.

In der Regel ist es immer der Verwendungszweck, wozu das Mittel dienen soll. Als reines Arzneimittel, welches ein Arzt verordnet, ist nichts gegen das anabol wirkende Produkt einzuwenden. Kommt es, als Missbrauch zur Verwendung nur um die Form zu steigern, sieht die Sachlage schon anders aus.

Es kann zum Beispiel zu Gerinnungsfaktoren im Blut kommen, welches die Masse der roten Blutkörperchen erhöht. Das kann fälschlicherweise, als Polyzythämie bezeichnet werden, es sich korrekt aber, um eine sekundäre Erythrozytose handelt.

Verglichen werden kann dieser Zustand mit dem sogenannten „dickem Blut“, welches sich bei Radsportlern bildet, wenn sie EPO oder Blutdoping angewendet haben, was im Urin nachgewiesen werden kann. Wenn der Hämatokrit, dagegen über 55 Prozent liegt, erhöht sich das Risiko einer Blutgerinnung.

Das größte Problem nach einer Einnahme, ist auf jeden Fall der Aspekt, der zu Potenzstörungen führt. Was am Faktor liegt, dass Nandrolon durch das Enzym 5-Alpha-Reduktase zu einem Molekül, mit dem Namen, Dihydro Nandrolon, oder kurz DHN, umgewandelt wird.

Wo kann man Nandrolon kaufen?

Nandrolondecanoat, als Arzneimittel verabreicht, wird rezeptpflichtige in der Apotheke vertrieben. Hält ein Arzt es für eine Notwendigkeit, dass Mittel für therapeutische Zwecke zu nutzen, wird er ein Rezept ausstellen oder es seinen eventuellen Praxis Beständen entnehmen.

Im Gegensatz zum illegalen Nandrolon, welches nur über das Internet zu beziehen ist und anabol wirkt, spielen bei diesem Kriterium auch die Kosten eine nicht ganz untergeordnete Rolle. Es gibt das Präparat entweder, als Injektion oder als Tabletten zu kaufen, wobei die Tabletten natürlich etwas günstiger zu Buche schlagen.

Für eine Injektion, mit einem Inhalt von 10ml, müssen Kunden mit Preisen zwischen 3 und 15 Euro rechnen. In diversen Onlineshops allerdings, können Anwender richtig sparen, hier werden die Präparate dagegen für zwischen 10 und 15 Euro an den Mann gebracht.

Diese Ampullen beinhalten ebenso 10ml, Nutzer sollten sich im Vorfeld allerdings, über die Seriosität der Anbieter erkundigen. Dieses gelingt bestens per Rezensionen oder durch einen Blick in die Bewertungen des Händlers.

Diejenigen, die sicher gehen und kein illegales Präparat erwerben möchten, können sich an die legale Alternative vom Hersteller Crazy Bulk halten. Dieses Produkt besteht aus einem sogenannten Stack, also einem Kombi Paket, welches sämtliche Wirkstoffe, fein aufeinander abgestimmt beinhaltet. 

Die beste legale Alternative

Wie oben bereits erwähnt, ist eine legale Alternative zu Nandrolon auf dem deutschen Markt, die der Hersteller Crazy Bulk anbietet. Es handelt sich hierbei um ein Produkt, um Muskeln zu stärken, den Körper wieder in Form zu bringen und den Muskelaufbau voranzutreiben, damit es zu einer extremen Kraftzunahme plus zu mehr Ausdauer kommen kann.

Die legale Alternative, ist die perfekte und optimale Zusammenstellung nicht nur für Anfänger, sondern ebenso können Fortgeschrittene, die eine sportliche Aktivität bevorzugen, nur davon profitieren. Um die besten Erfolge mit Decaduro, dem Präparat von Crazy Bulk zu erzielen, ist natürlich Sport oder eben eine andere körperliche Aktivität vonnöten und selbstverständlich müssen Anwender sich die Zeit nehmen, da die richtige und gesunde Ernährung, ebenfalls nicht fehlen darf.

Decaduro verfügt zudem über einen großen Vorteil, denn im Gegensatz zu anderen nicht legalen Mitteln, wird das Östrogen bei Anwendern nicht erhöht und beeinträchtigt somit auch nicht den Cholesterin-/ Triglyceride Wert. Nutzer können sicher gehen, dass eine Einnahme sich nicht auf die Gesundheit von Leber und Nieren auswirkt.

Das Mittel Decaduro verfügt über eine anabole Formel, womit nicht nur die Stickstoffretention erhöht wird, sondern hat einen maßgeblichen positiven Einfluss auf die Proteinsynthese und die Produktion von roten Blutkörperchen. Alle Vorteile im Zusammenhang gesehen, versprechen dem Anwender mehr Kraft, Muskeln und Ausdauer, zudem ist Decaduro sogar in der Lage, Schmerzen in Gelenken zu lindern.

Fazit

Nandrolon kann zweifelsfrei für Resultate, was Muskelmasse und Kraft betrifft sorgen, ist allerdings über einen sehr langen Zeitraum im Urin nachzuweisen. Es handelt sich jedoch, wenn nicht von einem Arzt verschrieben und unter ärztlicher Aufsicht verabreicht, um ein in Deutschland illegales Produkt. Es ist zwar laut Hersteller gut verträglich und wird zur klinischen Behandlung bestimmter Erkrankungen angewendet, bleibt in erster Linie aber verboten.

Allerdings müssen sich Anwender, die Nandrolon als Dopingmittel missbrauchen, über nicht nur Risiken, sondern auch über relativ schwere Nebenwirkungen im Klaren sein. Es kann nicht nur zu Herz-Kreislauf-Beschwerden kommen, sondern wie schon erwähnt, kann sich eine Einnahme negativ auf das Sexualleben auswirken und das für einen Zeitraum von mehreren Jahren.

starclosebarsangle-downstar-half-empty