Oxandrolon kaufen: Wirkung, Erfahrung & Alternativen

Bei Oxandrolon handelt es sich um ein 17 Methylsteroid, welches der Gruppe der anabolen Steroide angehört und wurde erstmals 1962 synthetisiert.

In der Regel kommt das eigentliche Medikament, zur Förderung einer Gewichtszunahme oder nach chirurgischen Eingriffen zum Einsatz.

Oxandrolon wird jedoch leider, gerade in der Bodybuilding- Szene vielfach, als Dopingmittel missbraucht.

Der Wirkstoff Oxandrolon existiert bereits seit den 60ger Jahren und wurde erstmals 1962 synthetisiert. Das Mittel wurde in den USA vom amerikanischen Hersteller „Searle“ hergestellt und unter dem Handelsnamen Oxandrin vertrieben.

Da es sich um ein extrem mildes Arzneimittel handelt, konnte es ohne Probleme, bei heranwachsenden Jugendlichen eingesetzt werden.

Was ist Oxandrolon?

Oxandrin oder das 17 Methylsteroid, erfüllt noch heute klinische Zwecke und kommt oral zur Anwendung. Entweder bei Personen, die am Ullrich Turner Syndrom (seltene genetische Erkrankung, die nur bei Mädchen auftritt) erkranken, die aus unerklärlichen Gründen unter einem starken Gewichtsverlust leiden, oder bei Jugendlichen, die eine verzögerte Pubertät aufweisen.

Das Medikament wird zudem aus medizinischen Gründen benutzt, wenn katabolische Krankheitszustände,( die Ärzte mit einer starken Gewichtsreduktion in Zusammenhang bringen), vorliegen oder auch, um einen Eiweißabbau entgegen zu wirken.

Außerdem wird das Mittel, nach einer längerfristigen Anwendung von Corticosteroiden oder zur Behandlung bei der Linderung von Schmerzen bei Osteoporose Patienten, häufig genutzt. Diejenigen, die Oxandrin verschrieben bekommen, müssen darauf achten, ihren Körper zusätzlich mit Kalorien, sowie mit Proteinen zu versorgen. Nur in diesem Zusammenhang ist eine positive Stickstoffbilanz verfügbar und kann aufrecht erhalten werden.

Das 17 Methylsteroid gehört zu den ersten verfügbaren oral einzunehmenden Steroiden und enthält, neben der anabolen, zusätzlich eine androgene Wirkung. Nach einer Einnahme wandelt es sich in 17 Methylestradiol um und konvertiert. Nach diesem Vorgang ist die Aromatisierungs- Rate etwa 13 bis 16 Mal so hoch, wie die des Botenstoffes Testosteron.

Zu den nennenswerten Nebenwirkungen von Methyl gehören in erster Linie nicht nur starke Akne oder Haarausfall, sondern ebenfalls eine starke Belastung der Leber oder eine ebenso starke Zunahme von Körpergewicht.

Oxandrolon, also ein 17 Methylsteroid, darf wie alle verbotenen anabole Steroidhormone auch, von Sportlern zu keiner Zeit verwendet werden.

Wirkung einer Oxandrolon Kur

Bei diversen Probanden zeigte Oxandrolon, nach einer zwölfwöchigen Kur überraschende Effekte, was die Muskelkraft betrifft. Diese wurde zwar enorm erhöht, allerdings löste sich die erlangte Kraft nach einem Stopp der Phase, wieder in Luft auf.

Bei den Auswirkungen auf die Fettmasse sah es schon anders aus, denn diese reduzierte sich. In den 12 Wochen und auch nach Beendigung der Oxandrolon Kur, war dieser Faktor noch festzustellen. Es erscheint jedoch, laut Experten als sehr sinnvoll, spezielle Körperwerte, wie beispielsweise die von Leber, Cholesterin und auch die LH-Werte bitte gut im Auge zu behalten.

Nach Beendigung der Steroidkur bemerkten alle Anwender, einen Rückgang, also einen Verlust der Muskelmasse. Die von uns genannten Oxandrolon Kuren fanden allerdings, ohne das nebenher ein Krafttraining absolviert wurde, statt.

Eine androgene Wirkung fällt trotz der Tatsache, dass es sich bei Oxandrolon, welches erstmals 1962 synthetisiert wurde, um ein Derivat des Dihydrotestosteron handelt, sehr gering aus. Auch eine anabole Komponente wurde, als eher mäßig angesehen. Aus diesen Gründen wird ein Sportler mit der Einnahme dieses Steroids Oxandrolon, kaum extreme Massezuwächse erwarten können.

Es soll jedoch, laut Experten, zu einer Erhöhung der Körperkraft kommen, und bei Steroid Neulingen soll ein angeblich qualitativ hochwertiger Muskelzuwachs beobachtet worden sein. Ob diese Aspekte der Wahrheit entsprechen, entzieht sich zu diesem Zeitpunkt, noch unserer Kenntnis.

Fakt ist: Oxandrolon oder mit Handelsnamen Oxandrin, darf nur aus medizinischen Gründen benutzt werden und darf wie alle verbotenen Stoffe, von Sportlern zu keiner Zeit verwendet werden. 

Erfahrungen von Anwendern

Laut Informationen der Anwender kann ein Einsatz von Oxandrolon bei Diäten oder Wettkampfphasen in einigen Fällen durchaus sinnvoll sein. Da der Wirkstoff Methyl in keiner Dosierung aromatisiert oder verfügbar ist, kann er zu einer Verbesserung von Muskelhärte, als auch der Qualität der Muskeln beitragen.

Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass Oxandrolon die Kreatinphosphat-Synthese anregt und es dadurch bedingt, zu einem Kraftzuwachs kommen könnte. Insbesondere wird dieser Faktor interessant, wenn Nutzer gleichzeitig ihren Verzehr von rotem Fleisch und Creatin hochsetzen.

Diverse der Anwender nahmen jedoch keine Verbesserung durch die Steroide wahr, das galt in Bezug auf Muskelmasse, sowie der Muskelhärte. Viele sprachen von gar keiner oder wenig eintretenden Wirkungen, sodass die Nutzer Oxandrolon, erstmals 1962 synthetisiert, zu diesen Zwecken und mit diesen Eigenschaften, als reine Geldverschwendung ansehen.

Einnahme & Dosierung

Bei Bodybuilder, die sich ein definiertes Äußeres zum Ziel gesetzt haben, kommt Oxandrolon gestackt mit Stanozolol zum Einsatz. 50 mg Stanozolol alle ein bis zwei Tage, sowie 30 mg Oxandrolon pro Tag, brächten einen Kraftgewinn zuzüglich einen Zuwachs von definierten Muskeln.

Allerdings ist diese Vorgehensweise nur für diejenigen etwas, die über ein hohes Budget verfügen, denn solche Steroid- Kombinationen sind äußerst kostenintensiv.

Dank der nur sehr geringen Androgenität ist der Artikel auch für Frauen etwas und bei ihnen ein überaus beliebtes Steroid. Die Dosierungen liegen in diesen Fällen bei 10 bis 25 mg täglich, über einen Zeitraum von zwischen 4 und 8 Wochen.

Bei Aufbauphasen kommen 15 mg Oxandrolon plus 100 bis 200 mg Nandrolone Decanoate, mit den betreffenden Eigenschaften, in Betracht. In Diät- und Wettkampfphasen liegt die Dosierung bei 100 mg Stanozolol pro Woche und 15 mg Oxandrolon pro Tag.

Anfänger verwenden die Steroide aus den USA eher nicht, da die zu erwartenden Zuwachsraten äußerst gering sind, zumindest was die gängigen Dosierungen betrifft. Nach unseren Informationen erscheint es bei Neulingen sinnvoller, bitte auf Produkte wie injizierbare Testosteron Ester, Nandrolon Decanoat oder Metenolon Enantat zurückzugreifen.

Neulinge können das Mittel zwar einsetzen, sollten sich aber im Klaren darüber sein, dass dieses mit immensen Kosten verbunden ist. Injizierbares Testosteron, Nandrolon Decanoat oder Metenolon Enantat, wenn verfügbar, bringen die gleichen Effekt, sind jedoch was die Kosten betrifft, um einiges günstiger zu haben.

Diejenigen, die dennoch nicht auf das Steroid und diesen Wirkstoff verzichten möchten, nehmen gewöhnlich 15 -30 mg täglich zu sich. Da das Mittel über eine Halbwertzeit von 9,4 Stunden verfügt, sollte die gesamte Tagesdosis auf drei Einzelgaben gesplittet werden.

Nebenwirkungen

Die zu erwartenden Nebenwirkungen von diesem Artikel, sehen nahezu identisch, zu denen anderer Steroide aus. Da Oxandrolon aus Tabletten besteht, die 17-alpha-alkyliert sind, wirken diese potentiell schädigend auf die Leber und sorgen dazu noch für erhebliche Magen-Darmtrakt- Auswirkungen.

Nutzer können letzteres Problem minimieren, indem sie die Tabletten kurz vor den Mahlzeiten zu sich nehmen. Eine Belastung hält sich ebenfalls in Grenzen, wenn der Anwender lediglich nur 20 mg des Steroids Oxandrolon pro Tag verwendet.

Die therapeutischen Dosierungen liegen bei 2,5 bis 20 mg Oxandrin am Tag. Bei einer Behandlung von verzögertem Längenwachstum, sowie verzögerter Pubertät bei Jungen, finden Dosierungen von 1,25 - 2,5 mg pro Tag Anwendung.

Weitere Ergebnisse von Nebenwirkungen äußern sich in:

  • Übelkeit/ Erbrechen
  • Diarrhoe (Durchfall, in einigen Fällen blutig)
  • Peliosis Hepatitis (blutgefüllte zystische Hohlräume in der Leber)
  • Leber Zell Karzinom
  • Veränderung der Blut-Lipoproteine (Zunahme der LDL und Abnahme des HDL)
  • Gallenstau mit bedingter Gelbsucht
  • Virilisierung (Entwicklung übertriebener männlicher Merkmale)
  • Akne
  • Verminderung der Spermienbildung
  • Verkleinerung der Hoden
  • Schlafstörungen
  • Klitorisvergrößerung bei Frauen
  • Aggressivität
  • Abnahme der Serumelektrolyte (Natrium ,Chlorid, Kalium, Phosphate, Calcium)
  • Glucose Intoleranz

Wo kann man Oxandrolon kaufen?

Da es Sportlern zu keiner Zeit erlaubt ist und auch nicht aus medizinischen Gründen benutzt werden darf, wie alle verbotenen Steroide, muss diese Gruppe sich über einen Kauf, keine Gedanken machen. Für alle anderen Personen gilt, der Artikel ist weder in einer klassischen Apotheke zu erwerben, noch in einem Reformhaus.

Allerdings kann die Suche nach Oxandrolon über das Internet erfolgreich sein. Es ist dann jedoch zu empfehlen, das Mittel bei einem seriösen Händler zu erwerben. Diese sind in der Regel an positiven Rezensionen und Kundenbewertungen gut zu erkennen.

Da Oxandrolon über diverse negative Eigenschaften verfügt, wie oben bereits erwähnt, raten wir bitte an, eine legale Alternative zu wählen, auf die wir nachfolgend aufmerksam machen.

Die beste legale Alternative zu Oxandrolon

Auf der Suche nach einem vergleichbaren, aber legalen Mittel, stießen wir unwillkürlich auf den Hersteller Crazy Bulk. Da es auf dem deutschen Markt eine Vielzahl von Alternativen gibt, mit den gleichen oder noch besseren Eigenschaften, wie es bei Oxandrolon der Fall ist, möchten wir auf das Produkt Anvarol aufmerksam machen.

Zur Behandlung von den erwähnten Erkrankungen allerdings, wird jeder Arzt das entsprechende Rezept ausstellen, um Oxandrolon in einer Apotheke zu bekommen. 

Zum Aufbau von Muskeln und einem Muskelzuwachs, besteht jedoch die beste Alternative im Kauf von Anvarol, welches zum Erhalt definierter Muskeln ebenso prädestiniert ist, wie zur Cutting-Phase oder um Kraft und Energie zu erzeugen oder zu steigern.

Anvarol beinhaltet ATP (Adenosintriphosphat), welches den Muskeln neue Energie verleiht, und für die Anspannung benötigt wird. Weiterhin wird es für eine Muskelkontraktion benötigt, was ebenfalls durch den Wirkstoff ATP gesichert erscheint. Ein weiterer positiver Nebeneffekt basiert im Gewichtsverlust, der bereits nach wenigen Tagen auf der Waage sichtbar wird.

Anvarol wirkt am besten während der Definitionsphase, um Fett ohne Wassereinlagerungen zu verlieren und einen perfekten Körperbau zu erreichen. Des Weiteren ist mit einer verbesserten Muskel- Härte, als auch Dichte zu rechnen und Injektionen entfallen ebenso.

Anvarol bietet innerhalb von nur 30 Tagen schnelle, sowie gut Resultate und dank der natürlichen Inhaltsstoffe können Verbraucher ihre Suche beenden. Bei Anvarol sind weiterhin keinerlei Nebenwirkungen zu fürchten, da es sich wie bereits erwähnt, nur um natürliche Wirkstoffe handelt. Mit Kosten von rund 45 Euro liegt das Produkt von Crazy Bulk weit hinter den Preisen von Oxandrolon Produkten, was einen Kauf genügend rechtfertigt.

Fazit

Über Anabolika oder auch anabole Steroide genannt, kursieren unterschiedliche Gerüchte, zum einen über ihre gute Eigenschaften, zum anderen über enorme Erfolge,über die die Hersteller dieser Artikel berichten. Fakt hierbei ist: egal ob mit oder ohne Methyl, jedes anabole Steroid aus den USA oder einem anderen Land, birgt seine Gefahren und kann schlimme Folgen für die Gesundheit der Anwender nach sich ziehen.

Auch bei dem aus den USA importiertem Oxandrolon mit dem Handelsnamen Oxandrin, welches erstmals 1962 synthetisiert wurde, verhält es sich nicht anders. Athleten, die diesen Artikel verwenden, machen sich einerseits nicht nur strafbar, sondern riskieren andererseits bei der Einnahme ihre Gesundheit.

Diese Information basiert nicht auf bloßes Interesse, den Hersteller Crazy Bulk zu vermarkten, sondern sämtliche Studien, die verfügbar sind, warnen vor dem Genuss von Oxandrolon oder ähnlicher Artikel.

Hinweis

Sämtliche Informationen, zu den hier beschriebenen, leistungssteigernden Substanzen oder anderen Medikamenten die zum Kaufen bereitstehen dienen nur zu Informationszwecken und sind in keiner Weise, als Anleitung für eine Verwendung gedacht.

Mit diesem Beitrag distanzieren wir uns ausdrücklich, von den hier aufgeführten Präparaten und raten bitte dringend, von der Einnahme und vom kaufen illegaler Substanzen ab. Auch bei kurzfristiger Anwendung können diese Mittel zu ernsten Gesundheitsschäden führen. Einige der Substanzen, wie zum Beispiel, Insulin oder DNP können bereits bei einmaliger Einnahme zu gesundheitlichen Schäden führen, die im schlimmsten Fall sogar tödlich enden können.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass bereits das Kaufen, sowie der Besitz von relativ kleinen Mengen in Deutschland, strafbar ist und mit Geldstrafen oder Gefängnisstrafen geahndet wird. Für Sportler, die an Wettkämpfen teilnehmen, stellt die Verwendung dieser Substanzen eine Straftat dar.

starclosebarsangle-downstar-half-empty